33. Spieltag
16.05.2021 15:30
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
3:2
Holstein Kiel
Holstein Kiel
0:1
  • Janni-Luca Serra
    Serra
    41.
    Rechtsschuss
  • Malik Batmaz
    Batmaz
    52.
    Rechtsschuss
  • Philipp Hofmann
    Hofmann
    61.
    Kopfball
  • Philipp Hofmann
    Hofmann
    76.
    Linksschuss
  • Alexander Mühling
    Mühling
    84.
    Elfmeter
Stadion
BBBank Wildpark
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
17:31
Fazit:
Was für ein Spektakel in Durchgang Zwei, Karlsruhe gewinnt mit 3:2! Schnell konnten die Gastgeber die Partie drehen. Die Badener erhöhten sogar auf 3:1, doch dadurch wurde erst der Offensiv-Geist der Störche geweckt. In einer Drangphase zum Schluss konnte Mühling den Anschluss erzielen und nach langem Jubel sah es in der Nachspielzeit sogar nach dem 3:3 aus. Der VAR nahm den Ausgleich durch Girth aber zurecht zurück. An der Tabellensituation ändert das für die Kieler wenig: So oder so brauchen sie am letzten Spieltag gegen Darmstadt einen Heimsieg oder zumindest ein „gleichgutes“ Ergebnis wie die Fürther. Der KSC verabschiedet sich aus dem letzten Heimspiel mit einem Achtungserfolg.
90
17:26
Spielende
90
17:25
Einwechslung bei Karlsruher SC: Robin Bormuth
90
17:25
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
90
17:22
Kiel gleicht aus, doch der VAR nimmt den Treffer zurück! Aus dem rechten Halbfeld flog eine Flanke auf den Elfmeterpunkt, doch Serras Kopfballverlängerung auf Vorlagengeber Porath sorgte dafür, dass er im Abseits stand. Den zurückprallenden Ball setzte Girth mit links ins rechte Eck. Lange wurde gejubelt, doch nach dreiminütigem Check geht alles zurück.
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
17:19
Serra köpft knapp drüber! An der linken Grundlinie gibt van den Bergh in die Mitte, aus sieben Meter drückt der lange Stürmer aber zentral Zentimeter über die Latte!
89
17:19
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
89
17:18
Auswechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
89
17:17
Einwechslung bei Karlsruher SC: Babacar Gueye
89
17:17
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philipp Hofmann
87
17:15
Kiel rennt weiter nach vorne an. Es hält keinen mehr hinten!
84
17:12
Tooor für Holstein Kiel, 3:2 durch Alexander Mühling
Die Gäste geben sich noch nicht geschlagen! Mühling tritt zum Elfmeter an und setzt den Ball mit der rechten Innenseite ins rechte Eck. Gersbeck war auf dem Weg in die andere Ecke.
83
17:12
Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
83
17:12
Elfmeter für Kiel! Heise rutscht vor einer Verlagerung weg und steht dadurch hinter Porath. Im Hinterhereilen rauscht er in den Gegner und verschuldet damit den Strafstoß.
82
17:12
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benjamin Girth
82
17:11
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jae-sung Lee
82
17:11
Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
82
17:11
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
82
17:11
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
82
17:11
Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
81
17:10
Dabei bleiben die großen Chancen aber weiterhin aus. Schüsse kann Holstein nur sehr selten abgeben, zumindest kann van den Bergh mal wieder eine Flanke von der Grundlinie hereingeben. Gersbeck ist aber aufmerksam und faustet am kurzen Fünfereck nach vorne.
78
17:09
Kiel drängt, aber der KSC macht das Tor. Nun wird es ganz schwer, heute noch etwas mitzunehmen.
76
17:05
Tooor für Karlsruher SC, 3:1 durch Philipp Hofmann
Hofman mit der Vorentscheidung! Bartels verliert den Ball halblinks 35 Meter vor dem Tor, in der Folge kann Batmaz über die Mitte Tempo aufnehmen. Er legt nach links raus auf Hofmann, der aus 17 Metern trocken ins lange Eck abzieht. Der stramme Schuss schlägt im rechten Eck flach ein.
75
17:04
Van den Bergh schlägt aus dem linken Halbfeld scharf auf den kurzen Pfosten, doch bevor Hauptmann aus 15 Metern verlängern kann, klärt der nach hinten geeilte Gondorf.
74
17:03
Einwechslung bei Holstein Kiel: Niklas Hauptmann
74
17:03
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jonas Meffert
74
17:02
Einwechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
74
17:02
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jannik Dehm
73
17:01
Auch am Donnerstag lagen die Kieler eine Viertelstunde vor Schluss noch hinten. Es muss nun aber schnell etwas passieren, um den Offensivbemühungen etwas mehr Drang zu verpassen.
71
17:00
Dehm flankt am rechten Sechzehnereck auf den langen Pfosten. Vor dem einschussbereiten Porath kann Jung aber zur Ecke klären.
69
16:59
Der nächste Standard-Trick der Hausherren: Der KSC packt die Abseits-Falle aus! Kurz vor der Hereingabe vom rechten Flügel spurten alle Blauen hinten raus, sodass alle Kieler in der Mitte im Abseits stehen.
67
16:56
Es ist auf beiden Seiten viel mehr Tempo im Spiel, endlich merkt man der Partie an, um wieviel es geht.
64
16:55
Die Hausherren drehen das Spiel in wenigen Minuten. Man merkt den Störchen an, dass sie damit gar nicht leben können, auf einmal ist eine ganz andere Intensität zu spüren!
61
16:53
Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
61
16:53
Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
60
16:49
Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Philipp Hofmann
Karlsruhe packt die Ecken-Variante aus! Rechts macht sich Wanitzek zur Ecke bereit, dabei versammeln sich alle Mitspieler rechts vor dem Strafraum kurz vor dem Schützen. Etwas vor seinem Anlaufen startet auch die Horde in die Mitte, wo die Zuordnung hektisch passieren muss. Kurz vor Serra kommt Hofmann dann am kurzen Pfosten aus sechs Metern dran, sein perfekter Kopfball prallt an den langen, linken Innenpfosten und von dort ins Tor!
58
16:47
Eine Verlagerung vom rechten Flügel fliegt genau auf Heise zu, doch dem verspringt links an der Auslinie die Annahme. Es bleibt ein sehr mühsames Spiel, in dem bei beiden wenig zusammen geht.
55
16:45
Die Partie ist also wieder ausgeglichen. Weil auch Fürth inzwischen wieder in Front liegt, benötigen die Störche einen Dreier um heute aufzusteigen.
52
16:41
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Malik Batmaz
Der Ausgleich für den KSC! Im Gegenangriff gegen dann doch mal aufgerückt Kieler ist Batmaz erfolgreich! Gondorf chippt aus zwanzig Metern links in den Strafraum, wo Batmaz mit der Brust kontrolliert. Vor ihm geht Lorenz zu Boden, weil er das Gleichgewicht verliert. Der von der Brust abtropfende Ball geht aber unter dem am Boden liegenden Kieler vorbei, weil er die Beine abstreckt. Aus sechs Metern kann Batmaz so frei ins rechte Eck einschieben.
51
16:40
In den ersten Minuten scheint es so, als wollten die Gäste noch klarer aus einer dichten Defensive reagieren. Der Fokus scheint sich auf Konter verlagert zu haben.
49
16:39
Die erste Szene des zweiten Durchgangs gehört den Gastgebern. Aus 35 Metern kommt eine halbhohe Flanke nach vorne, die Kobald aus zentralen 16 Metern flach neben den linken Pfosten verlängert. Dähne sieht, dass der Kopfball neben das Tor rollt und lässt ihn daher durch.
46
16:34
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
Mit 0:1 geht es in die Kabinen! Durch das Serra-Tor dürfen die Kieler zur Halbzeit am Aufstieg schnuppern. Über weite Strecken gab es kaum Torchancen, sodass alles nach einem torlosen Zwischenstand zur Pause aussah. Einmal hatte Serra dann aber zu viel Platz zum Aufdrehen und gleich konnte der Mittelstürmer die Führung mit einer Einzelaktion erzielen. Auch durch die Zwischenstände auf den anderen Plätzen sieht es gut für Holstein aus, denen ein Dreier aber ohnehin reichen würde. Karlsruhe muss sich zur Pause dringend einen neuen Offensiv-Plan ausdenken, um nach vorne zu kommen.
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
43
16:15
Nur eine Minute später geht Hofman wieder kurz hinter der Mittellinie übermotiviert in einen Zweikampf. Er meckert anschießend noch mit dem Referee und muss von den Mitspielern beruhigt werden.
42
16:14
Gelbe Karte für Philipp Hofmann (Karlsruher SC)
Hofman sieht für ein Einstiegen an der Mittellinie die fünfte Gelbe und holt sich damit eine Sperre ab.
41
16:11
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Janni-Luca Serra
Aus dem Nichts die Führung für Kiel! Gersbecks Befreiungsschlag landet halblinks bei Wahl. Er köpft unbedrängt nach vorne zu Mühling, der am Mittelpunkt aufnimmt und nach vorne zu Serra passt. Aus 40 Metern kann der Mittelstürmer Anlauf nehmen. Ohne direkten Gegenspieler geht er nach rechts hinter dem vorderlaufenden Bartels in die Box. Aus 13 Metern zieht er flach ins kurze Eck ab und darf jubeln, weil Gersbeck auf die andere Ecke spekuliert hatte.
39
16:10
Immerhin passiert jetzt mehr um die Strafräume herum. Kiel spielt sich auf dem linken Flügel etwas Platz heraus, die Flanke von Reese geht dann aber genau in die Arme von Gersbeck.
36
16:07
Der erste Schuss aufs Tor, aber was für einer. Von rechts geht es in die Mitte, doch anstatt den Weg zum Tor selbst zu suchen wird weit nach rechts auf Hofmann gelegt. Dieser zieht dann aus über zwanzig Metern mit links ab, doch das Spielgerät kullert nur langsam auf Dähne zu.
33
16:04
Der erste Schuss seit langem! Lorenz spielt perfekt in den Fuß von Reese, der sich halblinks perfekt um den Gegner dreht. Er nimmt Fahrt aus und zieht mit rechts aus 23 Metern ab, der Flachschuss geht aber zwei Meter links vorbei.
30
16:01
Es ist wirklich erschreckend, wie ungenau beide Offensiven bislang agieren. Erst spielt van den Bergh am linken Flügel genau in den Gegenspieler, den Konter flankt Heise aus 25 Metern flach in den ersten Gegenspieler.
27
15:58
Von einem Treffer ist dieses Spiel unverändert weit entfernt. Karlsruhe schafft es gut die Räume zum Kombinieren im Mittelfeld zuzustellen. Am Ball läuft aber selbst wenig zusammen. Unterdessen gleich Fürth gleich wieder aus.
24
15:55
Gute Nachtrichten für die Störche gibt es aus Paderborn: Im Parallelspiel führt der SCP gegen die Fürther. Zu Erinnerung: Kiel muss nur gleichviele Punkte sammeln wie die Kleeblätter.
22
15:54
Eine erste schöne Kombination führt zu Torschuss Nummer Eins für die Gastgeber. AM linken Flügel zieht der Spieler in die Mitte und legt in die Mitte auf Hofmann. Der Zielspieler spielt mit dem ersten Kontakt steil links in den Strafraum, wo Thiede aus 13 Metern aber viel zu weit nach rechts schießt. Wahl stand zwar vor ihm, den hätte man aber trotzdem besser platzieren können.
20
15:51
Somit ist es eine sehr ruhige Partie, in der es weiterhin erst einen Abschluss gab. Es reiht sich Einwurf an Einwurf, beide agieren sehr vorsichtig.
17
15:48
Nach hohem Anlaufen zu Beginn der Partie hat sich das Pressing der Badener etwas nach hinten verschoben. Dadurch spielt sich viel mehr im Mittelfelddrittel ab.
14
15:45
Wahl läuft am eigenen Strafraum gegen Hofmann ab, den Rückpass klärt Dähne in die Mitte. Daraus entwickelt sich ein Konter gegen aufgerückte Karlsruher, doch Reeses Flanke fliegt über alle hinweg.
12
15:43
Aus dem Rückraum chippt ein Mittelfeldmann hinter die Abwehr, wo Bartels direkt in die Mitte gibt. Vor Serra kommt am kurzen Pfosten aber ein Verteidiger dran, der zur Ecke klärt, die Mühling abrutscht.
11
15:42
Insgesamt spielt sich viel im Mittelfeld ab, bis auf den Serra-Kopfball gab es noch keinen Abschluss .
8
15:39
Das erste Mal kommen die Störche nach vorne: Ein weiter Diagonalball auf den rechten Flügel wird gleich aus zehn Metern scharf in die Mitte geflankt. Serra kann sich in vollem Tempo im Zentrum zwar durchsetzen, er zielte aber mit dem Kopf etwas zu weit nach links.
7
15:38
In den ersten Minuten haben die Hausherren damit 68 Prozent Ballbesitz.
5
15:36
Drei Spieler der Karlsruher laufen den Kieler Aufbau in vorderster Linie an. Durch zwei ungenaue Zuspiele gewinnen die pressenden Angreifer das Spielgerät durch einen Einwurf aus 15 Metern.
3
15:34
In den ersten Minuten sind vor allem die Badener viel am Ball. Die ersten 180 Sekunden spielen sich fast nur in ihrer Angriffshälfte ab.
1
15:32
Auf geht's! Die Kieler stoßen in ihren weißen Auswärtstrikots auf, Karlsruhe trägt das blaue Heimtrikot.
1
15:31
Spielbeginn
15:28
Gleich geht es los! Gelingt Kiel der erste Bundesliga-Aufstieg oder schafft es der KSC erneut einen Favoriten zu ärgern?
15:19
In der Startelf nimmt er drei Änderungen vor: Dehm, Serra und Mühling, der das so wichtige 3:2 als Joker erzielte, dürfen von Beginn an spielen. Karlsruhe nimmt keinen Wechsel im Vergleich zum 2:2 gegen Kiel-Konkurrent Fürth vor.
15:17
Angesprochen auf die verbleibenden Kräfte äußert sich Ole Werner vor der Partie. Er könne sich in der aktuellen Phase kaum auf Trainingseindrücke verlassen, da es diese Einheiten momentan kaum gebe. Heute gehe es nur um 90 Minuten gegen Karlsruhe, der Vorteil des engen Programms sei, dass "man an nichts anderes denkt, außer das nächste Spiel". Für alles andere sei schlichtweg keine Zeit.
15:01
Auch wenn der Kieler "Nach-Quarantäne-Sprint" mit 16 von 18 möglichen Punkten sehr erfolgreich ausfiel, zeigt sich der Coach der Hausherren optimistisch: "Wir haben es im Hinspiel gezeigt, dass wir eine Top-Mannschaft besiegen können." Damals siegten die Karlsruher mit 3:2 auswärts gewinnen, nachdem die Störche drei Tage zuvor die Bayern aus dem Pokal kegelten.
14:57
Schaut man auf die Bilanz der Gastgeber fällt zunächst auf, dass die Karlsruher seit neun Spielen nicht mehr gewinnen konnten. Diese Schreckens-Bilanz wird aber auf den zweiten Blick deutlich aufgehübscht, immerhin endeten sieben dieser Spiele unentschieden. Das trägt dazu bei, dass das Team von Christian Eichner zusammen mit Fürth die wenigsten Niederlagen im Kalenderjahr einstecken musste.
14:47
Damit sicherte sich Holstein zumindest schonmal die Relegation. Der Vorsprung auf Fürth beträgt vier Zähler, sodass die Kieler heute nur genau gleich viele Punkte erreichen müssen wie die Konkurrenten mit dem Kleeblatt auf der Brust.
14:45
Am Donnerstag feierten die Störche einen leidenschaftlichen 3:2-Erfolg gegen Jahn Regensburg, bei dem das Team von Ole Werner zweimal in Rückstand geriet. Das 1:2 in der 75. Minute konnten Lorenz (79.) und der eingewechselte Mühling (83.) doch noch drehen.
14:41
Während der KSC seine Platzierung im gesicherten Mittelfeld nicht mehr verlassen kann, geht es für Kiel ums Ganze: Ein Sieg würde bedeuten, dass der Verein aus Schleswig-Holstein das erste Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga aufsteigen würde.
14:31
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Zweitliga Begegnung zwischen dem Karlsruher SC und Holstein Kiel. Wie alle anderen Partien des vorletzten Spieltags wird um 15:30 Uhr angestoßen.

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
BBBank Wildpark
Kapazität
20.740

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386