29. Spieltag
27.04.2021 18:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
1:1
Holstein Kiel
Holstein Kiel
1:0
  • Dennis Borkowski
    Borkowski
    31.
    Rechtsschuss
  • Janni-Luca Serra
    Serra
    67.
    Kopfball
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Schiedsrichter
Sören Storks

Liveticker

90
20:25
Fazit:
Letztlich werden im Max-Morlock-Stadion die Punkte geteilt. Der 1. FC Nürnberg und Holstein Kiel trennen sich 1:1. Dieser eine Punkt bringt den Hausherren den endgültigen Klassenerhalt. Und das Remis hatten sich die Mittelfranken durchaus verdient. Zwar verzeichneten die Gäste die größeren Spielanteile, wussten mit dem Ball über weite Strecken allerdings nicht viel anzufangen. Der Club fand vor allem nach der Pause eine gute Balance zwischen sicher stehender Defensive und regelmäßigen Ausflügen nach vorn. Wo wirkte das Team von Robert Klauß zielstrebiger und war torgefährlicher. Kiel konnte von Glück sagen, nach einer Stunde nicht gar zwei oder drei Tore hinten zu sein. Zweimal war da nämlich Aluminium im Spiel. Und obwohl die Störche mehr von der Partie hatten, kam der Ausgleich etwas überraschend – mit dem ersten Torschuss der KSV nach Wiederbeginn. Viel mehr brachten die Kieler danach nicht zustande. Hinsichtlich der Torchancen also können die Männer von Ole Werner gut mit dem Punkt leben, der den Tabellenvierten zudem näher an die Aufstiegsplätze bringt.
90
20:21
Spielende
90
20:20
Während der Nachspielzeit halten die Gastgeber das Geschehen gut vom eigenen Tor fern, holen noch einen Freistoß für Johannes Geis heraus. Dessen hohe Hereingabe von der linken Seite segelt direkt ins Toraus.
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:19
Aus halbrechter Position zieht Erik Shuranov nach einem Zuspiel von Tom Krauß im Strafraum ab. Der Linksschuss verfehlt das lange Eck deutlich.
87
20:17
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
87
20:16
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jonas Meffert
87
20:16
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jannik Dehm
87
20:16
Auswechslung bei Holstein Kiel: Phil Neumann
86
20:14
Gelbe Karte für Phil Neumann (Holstein Kiel)
Wegen eines Fouls an Nikola Dovedan kassiert Phil Neumann seine erste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
86
20:14
Auf Seiten der Gäste sucht einzig Fabian Reese den Abschluss - in diesem Fall auf halbrechts in Strafraumnähe. Dem Rechtsschuss jedoch steht ein Nürnberger im Weg. Seine Reklamation hat anschließend keinen Erfolg, eine Hand ist bei Tom Krauß nicht im Spiel.
85
20:13
So bleiben auch die Nürnberger aktiv - wie gewohnt mit Flanken und Standards. Den Bemühungen entspringt dann ein weiterer Eckstoß. Den jedoch bringt Enrico Valentini von der rechten Seite nicht zu einem Mitspieler. Doch auch das kostet Zeit.
83
20:11
Das grundsätzliche Bestreben, einen weiteren Treffer zu erzielen, lassen beide Seiten erkennen. Allerdings wagt man dabei natürlich nicht das letzte Risiko.
82
20:10
Kiel wäre mit einem Remis bis auf einen Zähler am drittplatzierten HSV dran - bei dann immer noch zwei Spielen weniger. Daher wäre es sicherlich kein Drama, müssten sich die Männer von Ole Werner heute mit dem einen Punkt begnügen.
80
20:08
Da haben wir den zweiten Kieler Torschuss seit Wiederbeginn. Fabian Reese haut das Ding aus der zweiten Reihe drauf. Der Rechtsschuss jedoch ist deutlich zu hoch angesetzt.
78
20:06
Gelbe Karte für Fabian Nürnberger (1. FC Nürnberg)
Nach einem Foul an Fin Bartels holt sich Fabian Nürnberger seine siebte Gelbe Karte in dieser Zweitligasaison ab.
75
20:06
Dieser eine Punkt würde den Mittelfranken übrigens auch zum definitiven Klassenerhalt reichen. Von daher ist alles im Lot für den FCN. Sonderlich ins Schwitzen kommen die Nürnberger hinten auch nicht. Kiel entwickelt nicht den nötigen Druck.
73
20:04
Über Standards ist für den Club immer etwas drin. Jetzt legt sich Johannes Geis das Spielgerät mal wieder zum Freistoß zurecht. Die Distanz zum Tor ist allerdings recht groß - zu weit für einen Direktschuss. Den Ball in den Strafraum bekommen die Kieler locker verteidigt.
71
20:02
Nürnberg jedoch möchte tunlichst nicht so passiv auftreten wie zum Ende der ersten Hälfte. Daher unternehmen die Hausherren jetzt weiter regelmäßig etwas nach vorn.
69
20:00
Mit dem Tor im Rücken strahlen die Gäste gleich wieder mehr Selbstvertrauen aus, verspüren deutlichen Aufwind und wirken fortan wieder dominanter. Sicherlich wird ihrem ersten Torschuss des zweiten Durchgangs alsbald ein zweiter folgen.
67
19:55
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Janni-Luca Serra
Wie der erste Treffer des Abends fällt auch der Ausgleich im Zeitpunkt etwas überraschend. Das hat sich zuletzt nicht angedeutet. Von der linken Seite bringt Johannes van den Bergh eine ganz gefühlvolle Flanke an. Am Torraum setzt sich Janni-Luca Serra gut nach hinten von Tim Handwerker ab, kann so unbedrängt zum Kopfball hochsteigen und diesen aus gut fünf Metern unhaltbar oben ins rechte Eck setzen. Für den Stürmer ist das der neunte Saisontreffer.
66
19:55
Mehr als die größeren Spielanteile gibt es für Holstein Kiel nicht. Zielstrebig nach vorn agiert hier einzig der FCN. Jetzt haut Tom Krauß das Ding aus der zweiten Reihe über das Gehäuse von Thomas Dähne.
64
19:53
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ahmet Arslan
64
19:53
Auswechslung bei Holstein Kiel: Niklas Hauptmann
64
19:52
Erneut liegt der Ball zum Eckball für den Club bereit. Enrico Valentini schreitet an der rechten Eckfahne zur Tat. Dessen Hereingabe findet den Schädel von Erik Shuranov, der das Tor mit seinem Kopfball verfehlt.
63
19:51
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
63
19:50
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
62
19:50
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
62
19:50
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Dennis Borkowski
60
19:50
Jetzt wäre es an der Zeit, dass die Kieler wieder etwas tun. Schließlich müssen die Jungs von Ole Werner hier einen Rückstand aufholen. Doch bei der KSV läuft gerade nicht viel zusammen. Und noch immer haben die Störche seit Wiederbeginn nicht aufs Tor geschossen.
58
19:48
Schon wieder das Gestänge! In Folge der anschließenden Ecke bringt Georg Margreitter den Ball rechts von der Grundlinie zur Mitte. Genau am Torraum taucht Dennis Borkowski auf. Der Torschütze setzt seinen Rechtsschuss an den rechten Außenpfosten.
57
19:47
Nürnberg befindet sich in einer guten Phase, hat den Kieler Vorwärtsdrang aktuell komplett gestoppt. Zudem liegt der Ball für eine weitere Standardsituation bereit. Johannes Geis schießt den Freistoß aus beinahe 25 Metern direkt, bleibt mit dem Rechtsschuss aber an Janni-Luca Serra hängen.
55
19:44
Einwechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
55
19:43
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
55
19:43
Einwechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
55
19:43
Auswechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
53
19:41
Gelbe Karte für Tom Krauß (1. FC Nürnberg)
Wegen eines Fouls an Finn Porath fängt sich Tom Krauß eine Verwarnung ein, ist mit seiner neunten Karte der Saison jetzt wieder alleiniger Nürnberger Gelbkönig.
53
19:40
Sørensen ans Aluminium! In dieser Phase schwimmen sich die Hausherren gut frei, erarbeiten sich eine Ecke auf der rechten Seite. Von dort bringt Johannes Geis den Ball herein. Die unfreiwillige Kopfballverlängerung von Johannes van den Bergh landet auf Höhe des zweiten Pfostens bei Asger Sørensen, der die Pille aus etwa elf Metern genau ans linke Lattenkreuz schädelt.
52
19:40
Auf solche Fehler, wie auch Chancen zum Konter lauert der Club natürlich. Die Störche also müssen stets auf der Hut sein und vor allem konzentriert bleiben.
50
19:39
Dann werden die Gäste mal nachlässig, geben im Spielaufbau die Kugel her. Dennis Borkowski führt da bereits halblinks am Sechzehner das Spielgerät, wirkt aber etwas zögerlich. Spielen oder schießen, der Stürmer wirkt unschlüssig und verliert prompt den Ball.
48
19:37
Kiel ergreift gleich wieder die Initiative. Die KSV geht den zweiten Durchgang durchaus entschlossen an, bekommt es aber zunächst nicht zu Ende gespielt.
46
19:33
Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:21
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der 1. FC Nürnberg im heimischen Max-Morlock-Stadion gegen Holstein Kiel mit 1:0 und würde damit den Klassenerhalt endgültig perfekt machen. Den Zeitraum bis etwa Mitte der ersten Hälfte betrachtet, ginge das Ergebnis durchaus in Ordnung. Bis dahin erwies sich die Partie völlig offen und ausgeglichen. Beide Seiten verzeichneten einen ordentlichen Torschuss. Dann jedoch setzten sich die spieltechnischen Qualitäten der Gäste zunehmend durch. Die Störche erarbeiteten sich immer mehr Spielanteile. In Richtung Tor jedoch fehlte es letztlich an einem Schritt oder der Antizipation, da wollte sich kein Erfolg einstellen. Anders die Nürnberger! Nach der ordentlichen Anfangsphase brachten die Franken noch einen weiteren Torschuss an. Und der sorgte nach gut einer halben Stunde für die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Führung.
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
19:16
Dann geht Lee wieder mit dem linken Fuß zu Werke, was dem Südkoreaner deutlich mehr liegt. Dessen flache Hereingabe verpassen am Torraum alle Nürnberger, einschließlich Christian Mathenia. Aber Janni-Luca Serra kommt da eben auch nicht zum Zug.
42
19:14
Von der rechten Seite tritt Finn Porath einen Kieler Freistoß hoch in die Mitte. Dort kommt mit Jae-sung Lee letztlich der falsche Mann zum Kopfball, dessen Versuch da auch prompt hängen bleibt und von den Hausherren letztlich geklärt wird.
40
19:13
Nachdem der zweite Nürnberger Torschuss von Erfolg gekrönt war, belassen es die Mittelfranken erst einmal dabei, tun aktuell nichts mehr nach vorn. Somit obliegt den Störchen die Verantwortung, sich ums Spielgeschehen verdient zu machen.
38
19:10
Zunehmend haben die Gäste jetzt mehr vom Spiel. Der Ball läuft durchaus recht gut durchs Mittelfeld. In Nähe des Sechzehners aber wird der Raum knapp.
36
19:08
Dann deutet sich eine Kieler Antwort an. Von der linken Seite passt Janni-Luca Serra flach vors Tor. Dort rutschen Finn Porath und Tim Handwerker in die Hereingabe. Einer von beiden ist da auch dran, aber Christian Mathenia blockt den Ball ab. Der Nachschuss von Niklas Hauptmann bleibt an Tom Krauß hängen.
33
19:07
Nun also gibt hier bislang die Effizienz den Ausschlag. Von den beiderseits wenigen Torszenen hat der FCN eine genutzt. Fortan wissen die Störche, was die Stunde geschlagen hat.
31
19:01
Tooor für den 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Dennis Borkowski
Rechts nahe der Mittellinie setzt sich Enrico Valentini gegen mehrere Kieler durch, spielt den Ball flach Richtung Mitte zu Dennis Borkowski. Dieser macht sich auf den Weg zum Strafraum, wird nicht ernsthaft attackiert. So macht es der Stürmer letztlich allein, lässt mit einem Haken Hauke Wahl aussteigen und schießt mit dem rechten Fuß aus etwa 14 Metern präzise und flach ins linke Eck. Für den gebürtigen Sachsen ist das der dritte Saisontreffer.
29
19:01
Von der rechten Seite bringt Phil Neumann immerhin mal wieder eine Flanke in den Sechzehner an. Im Zentrum verpasst Janni-Luca Serra den Kopfball. Damit aber rechnet auf Höhe des zweiten Pfostens Joshua Mees nicht, weshalb die Kugel ins Toraus springt.
28
19:01
Mittlerweile verzeichnen die Kieler leichte optische Vorteile, die auf eine etwas reifere Spielanlage zurückzuführen sind. Noch reicht das nicht aus, um sich besser gegenüber den Nürnbergern zu behaupten.
26
18:57
Gelbe Karte für Enrico Valentini (1. FC Nürnberg)
Erstmals kramt Schiedsrichter Sören Storks nach dem gelben Karton. Den bekommt Enrico Valentini nach einem Foul an Joshua Mees zu sehen. Für den Rechtsverteidiger ist das die achte Verwarnung der laufenden Spielzeit, er schließt damit zu Nürnbergs Gelbkönig Tom Krauß auf.
24
18:56
Inzwischen sind wir hier eine Viertelstunde ohne jeden Torschuss. Die Partie wird beiderseits sehr intensiv geführt, womit dem Gegner jeweils gar nichts angeboten wird.
21
18:53
In Folge einer Spielverlagerung von Tom Krauß vermag Robin Hack links in Strafraumnähe den Ball nicht zu behaupten, sieht im Rücken den Gegenspieler Phil Neumann nicht, der in den Pass nach links raus spritzt, der eigentlich für Tim Handwerker gedacht ist.
19
18:50
Nach einem Nürnberger Ballverlust spielt Joshua Mees den Ball in die Spitze. Niklas Hauptmann taucht links in der Box auf, bleibt mit seiner flachen Hereingabe jedoch an einem Gegenspieler hängen. Asger Sørensen ist das.
17
18:48
Folglich müssen wir auf eine Standardsituation hoffen. Von der linken Seite tritt Finn Porath einen Freistoß mit dem rechten Fuß in die Mitte. Mutig geht Christian Mathenia zu Werke, zeigt eine gute Strafraumbeherrschung und faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
14
18:47
Über weite Strecken also neutralisiert man sich. Mit viel Einsatz machen die Hausherren die etwas größeren spieltechnischen Qualitäten der Kieler wett. Torraumszenen bleiben in dieser Phase weiterhin aus.
11
18:44
Anschließend beruhigt sich das Geschehen wieder. Beide Mannschaften bearbeiten sich zwischen den Strafräumen. Noch immer bleibt das eine völlig offene Angelegenheit - ohne Vorteile für eine der beiden Seiten.
9
18:43
Zumindest den ersten Eckstoß dieser Begegnung erarbeiten sich die Störche damit. Um den kümmert sich Joshua Mees. In der weiteren Folge probiert es Finn Porath aus der zweiten Reihe, verfehlt die Kiste mit seinem Rechtsschuss aber deutlich.
8
18:42
Dann gelangen die Gäste zu ihrer ersten Abschlusshandlung. Halbrechts von der Strafraumgrenze zieht Jae-sung Lee mit dem linken Fuß ab. Janni-Luca Serra springt hoch und lässt den Ball passieren, den Christian Mathenia anschließend prallen lässt. Doch für den Abstauber fehlen Joshua Mees drei, vier Meter.
7
18:39
Jetzt tut sich etwas über eine Standardsituation. Den Freistoß aus leicht nach rechts versetzter Position und großer Distanz haut Johannes Geis drauf. Thomas Dähne ist rechtzeitig unten im rechten Eck und fängt diesen Ball.
5
18:38
Weiterhin verläuft die Partie vollkommen ausgeglichen. Unsere Protagonisten bemühen sich redlich ums Spiel. Einen Hauch mehr Zielstrebigkeit strahlen die Nürnberger aus.
3
18:35
Beide Mannschaften zeigen sich in der Anfangsphase bemüht, einen aktiven Beitrag zum Spiel zu leisten. Erstmals zielstrebig werden nun die Hausherren. Von der rechten Seite fliegt eine Flanke von Mats Møller Dæhli in die Mitte. Am Torraum klärt Phil Neumann vor dem zum Einköpfen bereiten Fabian Nürnberger.
1
18:31
Noch scheint die Sonne bei frühlingshaften 15 Grad in Nürnberg. Es herrschen also sehr gute Bedingungen, wozu auch der bestens bespielbare Rasen beiträgt.
1
18:30
Spielbeginn
18:20
Kiel hatte sich vor der Quarantäne zwei Niederlagen eingefangen, war drei Begegnungen ohne Sieg, musste dabei stets auswärts ran. Vielleicht kam den Störchen die Pause gerade recht. Die Negativserie in der Fremde wurde also am Samstag in Osnabrück beendet. Somit darf das Team von Ole Werner wieder mit mehr Überzeugung als drittbeste Auswärtsmannschaft der 2. Liga auftreten. Zudem vertrauen die Kieler auf die stabilste Abwehr (26 Gegentreffer). In der Rückrundentabelle liegen die Nürnberger zwar zwei Punkte voraus, was aber natürlich in der unterschiedlichen Zahl ausgetragener Partien begründet liegt. In der Hinrunde der laufenden Saison feierten die Norddeutschen übrigens ihren erste Pflichtspielsieg überhaupt gegen den FCN (1:0). Seit 2017 trifft man wieder regelmäßig aufeinander – stets in der 2. Bundesliga. Seither trennte man sich in Nürnberg zweimal 2:2.
18:08
Nürnberg hat den Klassenerhalt nahezu sicher. Für den Tabellendreizehnten sprechen neun Punkte Vorsprung sowie ein viel besseres Torverhältnis gegenüber Eintracht Braunschweig. Die niedersächsischen Löwen haben aktuell den Abstiegsrelegationsplatz inne und nur noch drei Partien zu bestreiten. Dem FCN fehlt also nur noch ein Punkt, um auch alle rechnerischen Zweifel zu beseitigen. Das 3:1 am Samstag daheim gegen Heidenheim war also Gold wert. Überhaupt zeigten sich die Mittelfranken zuletzt in guter Form, sind seit sechs Partien ungeschlagen. Die letzte Pleite fing man sich Anfang März in Düsseldorf ein. Zu Hause steht die Serie bei vier Begegnungen ohne Niederlage. Letztmals das Nachsehen hatte der Club im Max-Morlock-Stadion Mitte Februar gegen St. Pauli (1:2).
17:56
Ein Großteil der Zweitligateams hat 31 Partien absolviert. Kiel steht gerade bei 27 Begegnungen. Erst am Samstag sind die Störche nach zweieinhalb Wochen Zwangspause in den Spielbetrieb zurückgekehrt, fanden überraschend gut in den Rhythmus und gewannen beim VfL Osnabrück mit 3:1. Der Tabellenvierte weist aktuell zwei Punkte Rückstand zum Relegationsplatz auf. Der direkte Aufstieg ist fünf Zähler entfernt. Man ist dem Hamburger SV und der SpVgg Greuther Fürth also auf den Fersen, hat gegenüber diesen beiden Mannschaften drei Partien weniger ausgetragen. Sollte die KSV tatsächlich alle ihre noch offenen Nachholspiele gewinnen, wäre sogar der Spitzenreiter VfL Bochum – derzeit elf Punkte voraus – noch erreichbar.
17:46
Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel am Samstag nimmt Robert Klauß auf Seiten der Hausherren zwei Veränderungen vor. Anstelle von Nikola Dovedan und Erik Shuranov, die auf der Bank Platz nehmen werden, rutschen Robin Hack und Dennis Borkowski in die Nürnberger Startelf. Drei Umstellungen gibt es bei den Gästen. Ole Werner verschafft Jannik Dehm, Fin Bartels und Fabian Reese (alle Bank) zunächst eine Pause. Dafür rücken Phil Neumann, Finn Porath und Joshua Mees in die Kieler Anfangsformation.
17:39
Herzlich willkommen in der 2. Fußball-Bundesliga! Im deutschen Fußball-Unterhaus gibt es noch einige Nachholspiele aufzuarbeiten. Eines davon steigt am heutigen Dienstag um 18:30 Uhr, wenn der 1. FC Nürnberg und Holstein Kiel aufeinandertreffen und den 29. Spieltag komplettieren.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

Holstein Kiel

Holstein Kiel Herren
vollst. Name
Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900
Spitzname
Störche
Stadt
Kiel
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.10.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tennis, Cheerleading
Stadion
Holstein-Stadion
Kapazität
11.386