34. Spieltag
22.05.2021 15:30
Beendet
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
Freiburg
0:0
  • André Silva
    André Silva
    62.
    Elfmeter
  • Woo-yeong Jeong
    Jeong
    77.
    Linksschuss
  • Almamy Touré
    Touré
    87.
    Rechtsschuss
  • Ragnar Ache
    Ache
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Deutsche Bank Park
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90
17:29
Fazit:
Eintracht Frankfurt gewinnt zum Saisonabschluss mit 3:1 gegen den SC Freiburg. Lange Zeit war es eine sehr ausgeglichene Partie. Die Gastgeber haben ihre Chancen aber einfach effizienter genutzt und gewinnen deswegen verdient. Es ist ein versöhnliches Ende für Adi Hütter und seine Truppe, die dadurch im Deutsche Bank Park ungeschlagen bleiben. Für Freiburg ist die Niederlage natürlich bitter. Der Sprung auf den siebten Rang wäre allerdings auch mit einem Sieg nicht drin gewesen, da die Konkurrenz nicht gepatzt hat.
90
17:23
Spielende
90
17:22
Einwechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
90
17:22
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
90
17:22
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Erik Durm
90
17:22
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Filip Kostić
90
17:21
Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:1 durch Ragnar Ache
Deckel drauf! Barkok legt im Mittelfeld nach links zu Kostić. Der Serbe läuft noch einmal die Linie runter und bringt den Ball hoch rein. Ache ist elf Meter vor dem Kasten völlig frei und haut das Ding mit dem rechten Schlappen unhaltbar unter den Querbalken in die Maschen.
90
17:20
Die letzten 120 Sekunden laufen. Freiburg spielt nochmal auf den Ausgleich, aber die Gastgeber machen hinten dicht.
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
88
17:19
Das 2:1 ist zwar keine Vorentscheidung, aber für eine SGE-Pleite spricht nicht mehr viel. Dadurch bleiben die Frankfurter in dieser Saison zu Hause ungeschlagen.
87
17:15
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:1 durch Almamy Touré
Was für ein Comeback für Touré! Kostić flankt einen Freistoß aus knapp 30 Metern butterweich in den Fünfer. Touré ist dort völlig frei, hält den rechten Fuß rein und vollendet direkt unter die Latte. Flekken hat aus der Distanz keine Möglichkeit, noch dazwischen zu kommen.
84
17:14
Freiburg attackiert derzeit erst auf Höhe der Mittellinie. Dahinter steht der SC kompakt und lauert nach Ballgewinnen auf Konter.
81
17:12
Doppelwechsel bei der Eintracht: Mit Ache kommt ein weiterer Stürmer und Touré feiert sein Comeback. Zuletzt stand der Verteidiger am 24. Spieltag auf dem Rasen.
81
17:10
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Almamy Touré
81
17:10
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
81
17:10
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ragnar Ache
81
17:10
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
80
17:09
Die Schlussphase ist längst angebrochen. Das Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis. Entschieden ist in dieser Partie allerdings noch gar nichts.
77
17:05
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Woo-yeong Jeong
Der verdiente Ausgleich! Grifo kann sich links im Strafraum behaupten, verzögert noch ein wenig und legt dann quer. Der Pass ist etwas zu ungenau für Höfler. Der 31-Jährige kriegt aber noch die Fußspitze dran und verlängert auf Jeong. Der Südkoreaner schließt direkt mit dem linken Innenrist ab und schlenzt den Ball traumhaft in das lange Eck.
75
17:05
Tuta kommt neu rein für Hrustić. Dadurch wird Ilsanker eine Position vorrücken und der Brasilianer übernimmt den Posten rechts in der Dreierkette.
75
17:04
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Tuta
75
17:04
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
72
17:02
Aktuell ist der Schwung ein wenig verloren gegangen. Frankfurt ist um Kontrolle bemüht und verwaltet die knappe Führung.
69
17:00
Christian Streich setzt ein klares Zeichen und bringt gleich drei frische Kräfte. Mit Ermedin Demirović und Woo-yeong Jeong sind gleich zwei Angreifer dabei, die den Druck erhöhen sollen.
69
16:59
Einwechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
69
16:58
Auswechslung bei SC Freiburg: Baptiste Santamaría
69
16:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
69
16:58
Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
69
16:58
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
69
16:58
Auswechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
67
16:57
Die Gäste sind keinesfalls geschockt von dem Rückstand. Die Breisgauer erhöhen direkt ihre Offensivbemühungen und wollen den schnellen Ausgleich.
65
16:55
André Silva baut damit seinen Torrekord weiter aus. Der Portugiese hat seinen 28. Treffer erzielt und vergrößert seinen Vorsprung auf die bisherige Eintracht-Bestmarke von Bernd Hölzenbein (26 Tore).
62
16:51
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch André Silva
André Silva verwandelt sicher! Der Stürmer wählt das untere linke Eck und schiebt den Ball ganz eng neben den Pfosten. Flekken ist auf den Weg zur anderen Seite und dadurch ohne jegliche Abwehrchance.
62
16:51
Elfmeter für Frankfurt! Eine SGE-Ecke kommt von der rechten Fahne hoch an den ersten Pfosten. Die Kopfballverlängerung landet am klar nach oben ausgestreckten Arm von Haberer. Ein absichtliches Handspiel ist es auf keinen Fall, aber regelwidrig ist es trotzdem.
61
16:50
Christian Dingert wird in die Review-Area geschickt. Anscheinend gab es ein mögliches Handspiel. Proteste gab es allerdings keine.
59
16:49
Barkok macht seit seiner Einwechselung ordentlich Dampf. Dieses Mal lässt der 23-Jährige einen Freiburger stehen und schlenzt den Ball anschließend von der Strafraumgrenze halbhoch auf das rechte Eck. Flekken macht sich ganz lang und wehrt sicher zur Seite ab.
57
16:47
Für Freiburg ist der siebte Rang vermutlich nicht mehr zu erreichen. Borussia Mönchengladbach führt in Bremen mit 2:0 und ist dadurch aktuell drei Zähler vor dem Sport-Club.
54
16:44
Barkok wird in halbrechter Position mit dem Rücken zum Tor angespielt. Der Joker dreht sich dynamisch um die eigene Achse, macht noch ein paar Schritte in die Mitte und hämmert die Kugel aus der zweiten Reihe nur Millimeter am linken Pfosten vorbei.
52
16:42
Die Eintracht kontert im eigenen Stadion. Dabei geht es über den linken Flügel nach vorne. Kostić wird zunächst noch gestellt und dreht ab. Der Serbe legt dann klug zurück für Kamada. Der 24-Jährige macht es aus vollem Lauf direkt mit dem rechten Innenrist, aber schiebt den Ball ein gutes Stück rechts am Tor vorbei.
48
16:39
Ilsanker schnappt sich den Ball und marschiert einfach mal nach vorne. Der Österreicher nimmt André Silva mit und sprintet weiter. Dadurch verschafft er seinem Stürmer den nötigen Raum. Aus knapp über 20 Metern zieht der 25-Jährige deshalb ab. Flekken ist schnell im bedrohten linken Eck und kann den Ball sogar festhalten.
46
16:35
Weiter geht's! Freiburg kehrt unverändert zurück auf den Rasen und bei den Gastgebern kommt Barkok für Zuber, der keine Akzente setzen konnte.
46
16:34
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
46
16:34
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Steven Zuber
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:25
Halbzeitfazit:
Mit einem leistungsgerechten Unentschieden geht es in die Kabinen. Frankfurt und Freiburg liefern sich ein ansehnliches Duell mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Besonders in der Anfangsphase ging es hin und her. Nach etwa 20 Minuten zeigten sich die Defensivreihen beider Teams dann aber verbessert und die Möglichkeiten wurden weniger. Die Eintracht und der SC wollen aber beide eindeutig einen Sieg zum Saisonabschluss. Es steht also eine interessante zweite Hälfte bevor. Bis gleich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:17
Fast das 1:0 für den Sport-Club! Grifo versucht es aus der Distanz. Der Aufsetzer sorgt bei Bördner für Probleme und er kann nur nach vorne abwehren. Der Keeper ist dann minimal vor Höler am Leder und patscht den Ball vor dem Angreifer weg. Beim anschließenden Nachschuss von Haberer ist der 19-Jährige dann wieder zur Stelle, pariert stark und bereinigt die Situation damit endgültig.
45
16:16
Zwei Minuten kommen oben drauf. Das geht vollkommen in Ordnung, da es gleich zwei längere Behandlungspausen gab.
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
42
16:14
Steven Zuber und Daichi Kamada haben die Seiten gewechselt. Das bringt den Adlerträgern zusätzliche Stabilität, da sich Zuber um Günter kümmern kann und dadurch den Offensivdrang des Nationalspielers eindämmt.
39
16:12
Kamada zirkelt einen Freistoß von links, etwa 30 Meter vor dem Gehäuse mit ganz viel Schnitt vor das Tor. André Silva kann sich zwar von seinem Gegner lösen, aber dem Portugiesen fehlt ein Stück, um den Ball zu erreichen. Trotzdem wird es brandgefährlich, da der Ball durchsegelt und Flekken erst im allerletzten Moment reagieren kann. Der 27-Jährige ist aber zur Stelle und wehrt souverän zur Seite ab.
38
16:09
Die Anfangsphase hatte viel zu bieten. Zuletzt hat sich das Geschehen auf dem Rasen jedoch ein wenig beruhigt, da sich beide Teams defensiv mittlerweile besser sortiert haben.
36
16:07
Gelbe Karte für Ajdin Hrustić (Eintracht Frankfurt)
Knapp innerhalb der eigenen Hälfte schiebt und zerrt Hrustić gegen Santamaría und sieht für das taktische Vergehen die erste Gelbe Karte der Begegnung.
34
16:06
Höler kommt für den verletzten Kübler. Dadurch rückt Schmid zurück auf die Position des Rechtsverteidigers und Haberer übernimmt den Posten im Mittelfeld. Höler geht nach vorne neben Petersen.
34
16:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
34
16:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
34
16:05
Für Lukas Kübler kann es doch nicht weitergehen. Der Rechtsverteidiger muss verletzt raus.
31
16:04
Lukas Kübler klärt gegen Hinteregger ins Seitenaus. Der Österreicher drückt seinen Gegner dabei sehr robust weg und dem bleibt die Luft weg. Kübler muss behandelt werden, aber wird wohl weitermachen können.
28
16:01
Die Hausherren befreien sich spielerisch aus dem Gegenpressing und haben dadurch Platz zum Kombinieren. Am Ende steckt Hrustić durch für Chandler, der auf der rechten Seite alle Zeit der Welt hat. Die Hereingabe ist trotzdem zu ungenau und wird locker geklärt.
25
15:58
Kostić bringt einen Standard aus dem linken Halbfeld in die Mitte. N'Dicka steigt hoch, aber nickt den Ball klar über den Kasten.
22
15:55
Aktuell sammeln die Gäste mal ein bisschen Ballbesitz und das Geschehen beruhigt sich ein wenig. Besonders über Grifo und Günter kann es dennoch jederzeit gefährlich werden. Die linke SC-Seite kriegen die Frankfurter überhaupt nicht in den Griff.
19
15:52
André Silva behauptet den Ball auf dem linken Flügel sehr gut und findet Hrustić im Rückraum. Der Australier schließt direkt ab. Flekken reagiert hervorragend und kann den Versuch auf das linke Eck gerade eben um den Pfosten lenken.
18
15:50
Kostić jagt einen Freistoß aus fast 30 Metern mit dem Vollspann auf das Tor. Das Geschoss setzt noch gefährlich auf und Flekken kann nur nach vorne klatschen lassen. Den Abpraller kann dann aber ein SC-Akteur entschärfen.
17
15:49
Nach der kurzen Pause geht es weiter. Von einer kleinen Verletzung lässt sich Bördner sein Bundesliga-Debüt natürlich nicht verderben.
15
15:47
Elias Bördner hat sich bei einem Zusammenprall mit Petersen einen Cut zugezogen. Der 19-Jährige muss deswegen behandelt werden und die Partie ist unterbrochen.
13
15:46
Die Freiburger sind die aktivere Mannschaft und zeigen sich extrem ballsicher. Die SGE hat besonders in der Defensive einige Probleme.
11
15:44
Grifo fehlen wieder nur Zentimeter! Die Eintracht attackiert weit vorne und wird blitzschnell ausgekontert. Ein langer Ball landet links vor dem Strafraum bei Grifo, der anschließend erneut von halblinks zum Abschluss kommt und das untere rechte Eck mit seinem Schlenzer nur knapp verfehlt.
8
15:40
Die Anfangsphase hat einiges zu bieten. Beide Teams agieren von Beginn an zielstrebig und fokussieren sich auf das Angriffsspiel. Bei strahlendem Sonnenschein ist das wirklich gut anzusehen.
5
15:36
Der Sport-Club kombiniert sich gut nach vorne. Am Ende landet ein Rückpas bei Grifo, der aus knapp 16 Metern draufhält, aber den Ball deutlich drüber jagt.
2
15:35
André Silva an den Außenpfosten! Auch Frankfurt zeigt sich direkt in der Offensive und kommt zur ersten Großchance. André Silva wird zwischen den Verteidigern angespielt, läuft in den Sechzehner und schließt von links aus spitzem Winkel mit dem Innenrist auf das kurze Eck ab. Flekken hat dort eine kleine Lücke gelassen, aber der Schuss klatscht nur ans Aluminium und geht dann ins Aus.
1
15:33
Los geht's! Die Gäste starten flott und kommen nach wenigen Sekunden zum ersten Abschluss. Grifo versucht es von links im Strafraum mit dem Schlenzer auf das lange Eck und verpasst das 1:0 nur haarscharf.
1
15:31
Spielbeginn
15:20
Eintracht Frankfurt konnte nur zwei der letzten zehn direkten Aufeinandertreffen für sich entscheiden. Ansonsten gab es in dem Zeitraum vier SC-Siege und vier Unentschieden. Der direkte Vergleich spricht also für die Freiburger, obwohl es zuletzt zweimal hintereinander zu Punkteteilungen kam. Im Hinspiel gab es ein 2:2.
15:15
Die Anfangsformation der Gäste ändert sich im Vergleich zum 2:2 gegen den FC Bayern nur auf zwei Positionen. Roland Sallai fehlt gelbgesperrt und wird positionsgetreu von Jonathan Schmid ersetzt. Ermedin Demirović sitzt außerdem zunächst auf der Bank. Dafür startet Janik Haberer.
15:14
Adi Hütter nimmt in seiner letzten Partie als SGE-Coach vier Veränderungen in der Startelf vor. Elias Bördner steht zwischen den Pfosten und feiert sein Profi-Debüt. Zudem beginnen Stefan Ilsanker, Ajdin Hrustić und Steven Zuber für Tuta (Bank), Djibril Sow (Sprunggelenksverletzung) und Amin Younes (Adduktorenprobleme).
14:57
Der Sport-Club kann heute historisches schaffen! Die Freiburger können erstmals in ihrer Geschichte zwei Bundesligaspielzeiten nacheinander auf einem einstelligen Tabellenplatz beenden. Derzeit liegen die Breisgauer auf dem zehnten Rang. Davor steht der VfB, der ein um einen Treffer besseres Torverhältnis vorzuweisen hat. Bei weiteren Patzern der Konkurrenz aus Mönchengladbach und Union Berlin ist sogar noch der Sprung bis auf den siebten Platz möglich. Dafür muss allerdings ein SC-Sieg her und die anderen Teams müssen mitspielen. Sollte dieses Szenario eintreten, dann belohnt sich die Streich-Truppe am Ende sogar noch mit der Qualifikation für die erstmals stattfindende Europa Conference League.
14:46
Für die Eintracht geht es in der heutigen Partie um keinerlei Platzierungen mehr. Der fünfte Rang ist den Frankfurtern nicht mehr zu nehemen und die Chance auf die Königsklasse haben sie in den vergangenen Wochen verspielt. Aus den letzten fünf Begegnungen holten die Adlerträger nur vier Zähler und konnten ihren Vorsprung, von zeitweise sieben Punkten auf den BVB, nicht behaupten. Eine Serie soll allerdings bestehen bleiben, denn die Hessen sind im Deutsche Bank Park noch ungeschlagen und das soll auch so bleiben. Es wäre erst das dritte Mal in der Vereinsgeschichte der SGE, dass es keine Heimniederlage gibt.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Bundesligasaison 2020/21. Eintracht Frankfurt hat die Champions League zwar verpasst, aber will mit einem positiven Erlebnis in die Sommerpause gehen. Die Gäste aus Freiburg wollen sich ebenfalls bestmöglich verabschieden und schielen noch auf den siebten Rang, der die Qualifikation für die Play-offs der European Conference League bedeuten würde.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Triathlon
Stadion
Deutsche Bank Park
Kapazität
51.500

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Europa-Park Stadion
Kapazität
34.700