14. Spieltag
02.01.2021 15:30
Beendet
Hoffenheim
1899 Hoffenheim
1:3
SC Freiburg
Freiburg
0:3
  • Baptiste Santamaría
    Santamaría
    7.
    Rechtsschuss
  • Vincenzo Grifo
    Grifo
    34.
    Elfmeter
  • Kasim Adams
    Adams
    42.
    Eigentor
  • Ihlas Bebou
    Bebou
    58.
    Rechtsschuss
Stadion
PreZero Arena
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
17:25
Fazit:
Mit 3:1 gewinnt Freiburg in Hoffenheim und feiert damit den vierten Sieg in Serie in der Bundesliga, der insgesamt wegen einer sehr eindeutigen und abgebrühten ersten Halbzeit auch in Ordnung geht. Hoffenheim bäumte sich im zweiten Durchgang trotz aussichtslosem Rückstand noch einmal auf und präsentierte sich deutlich bissiger, griffiger und aggressiver. Mehr als der Anschlusstreffer durch Bebou sprang gegen eine insgesamt sehr souveräne Defensive der Schwarzwälder allerdings nicht mehr heraus. Nicht nur die sportliche Krise der Sinsheimer verschärfte sich damit, sondern auch die Verletzungen von Rudy und Akpoguma sorgen für die nächsten Sorgen im Kraichgau.
90
17:24
Spielende
90
17:21
Das muss das 2:3 sein! Baumgartner tankt sich bis zur Grundlinie vor und bringt dort die Hereingabe flach in den Strafraum, wo Adamyan drei Meter vor dem Tor maximal ein Zentimeter fehlt, um das Spielgerät über die Linie zu drücken. Es ist genau dieses Quäntchen, das den Sinsheimern heute zumeist fehlte.
90
17:21
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Vier Minuten gibt es noch on top.
90
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
17:18
Hoffenheim drückt zwar, kommt aber einfach nicht zwingend in den Strafraum der Gäste. Somit bleiben zumeist nur Versuche aus der Distanz, bei denen nicht wirklich viel anbrennt. Der TSG rennt die Zeit davon.
85
17:15
Bei einem Freistoß aus 21 Metern halbrechter Position probiert Skov es direkt. Müller ist aber auch in dieser Situation zur Stelle und kann in seinem Torwarteck mit einer Faustabwehr den Einschlag verhindern.
85
17:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Amir Abrashi
85
17:14
Auswechslung bei SC Freiburg: Baptiste Santamaría
83
17:13
Andrej Kramarić schlägt 20 Meter vor dem gegnerischen Tor einen Haken und zieht mit rechts einfach mal wuchtig hoch aufs Torwarteck ab. Florian Müller macht den entscheidenden Schritt, reißt die Arme nach oben und faustet diesen Gewaltschuss weg.
82
17:11
Gelbe Karte für Kevin Vogt (1899 Hoffenheim)
Da ist ein Umschaltmoment, mit dem der Sport-Club gefährlich nach vorne kommen könnte. Vogt unterbindet das, indem er Sallai das Bein stellt. Klares taktisches Foul und damit klare Gelbe Karte.
81
17:11
Die letzten zehn Minuten brechen an und Freiburg lässt weiterhin defensiv kaum etwas zu, bleibt dabei aber stets gefährlich in Umschaltsituationen. Hoffenheim wirft die Flinte allerdings noch nicht ins Korn und spielt druckvoll nach vorne.
80
17:10
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
80
17:10
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
78
17:08
Skov bringt eine Ecke von rechts zu unplatziert ins Zentrum, wo Müller das Leder allerdings nur halbherzig nach vorne wegfaustet, anstatt das Spielgerät einfach sicher abzufangen. Die Unsicherheit wird allerdings nicht bestraft. Bebou, bei dem der zweite Ball landet, zögert zu lange.
76
17:07
Eine Viertelstunde bleibt noch und Sebastian Hoeneß setzt alles auf eine Karte, indem er zwei frische Offensivkräfte bringt.
76
17:06
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
76
17:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ishak Belfodil
76
17:06
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
76
17:06
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Diadié Samassékou
75
17:06
Großchance Freiburg! Nach einem weiten Müller-Abschlag legt Höler für Petersen ab, der sich aus 14 Metern völlig freistehend die Ecke aussuchen kann. Sein Flachschuss ist aber zu zentral. Baumann kann abwehren und anschließend auch den Grifo-Nachschuss aus 20 Metern unter sich begraben.
74
17:04
Der Sport-Club versteht es seit dem Doppelwechsel wieder deutlich besser, die Sinsheimer vom eigenen Sechzehner fernzuhalten. Über Günter rollt ein Entlastungsangriff über links, den Adams aber stoppt.
71
17:01
Adams legt Höler heftig vor der Strafraumgrenze, ist dann aber zur Stelle, um den Grifo-Freistoß aus 18 Metern halblinker Position aus der Gefahrenzone zu köpfen.
68
16:58
Hoffenheim steht jetzt sehr hoch, wodurch sich auch Räume für den Sport-Club ergeben. Nach einem Befreiungsschlag startet Höler durch. Baumann passt aber super auf und klärt drei Meter vor seinem Strafraum mit einer Grätsche, ehe eine Torchance entsteht.
66
16:56
Doppelwechsel bei den Gästen. Höler und Petersen sollen für frische Akzente im Spiel nach vorne sorgen, das zuletzt bei den Schwarzwäldern stark abflachte.
66
16:56
Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
66
16:55
Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
66
16:55
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
66
16:55
Auswechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
64
16:54
Mit dem Anschlusstreffer spielen die Mannen aus dem Kraichgau auf einmal wie ausgewechselt. Im Moment spielt nur noch die TSG. Freiburg lässt sich das Heft vollumfänglich aus der Hand nehmen. Christian Streich gefällt das überhaupt nicht. Er zitiert die Auswechselspieler zu sich und dürfte in Kürze weitere Wechsel vornehmen.
61
16:51
Jetzt wittern die Sinsheimer noch einmal eine Chance. Bebou holt im temporeichen Vorstoß über rechts einen weiteren Eckball heraus, den Skov scharf auf den zweiten Pfosten bringt. Müller taucht unter dem Ball durch und Kramarić könnte aus drei Metern trotz spitzem Winkel eigentlich frei ins leere Tor einköpfen, erwischt allerdings nur das Außennetz.
58
16:48
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:3 durch Ihlas Bebou
Hoffenheim erzielt den Anschlusstreffer und verkürzt auf 1:3. Belfodil legt kurz vor dem gegnerischen Sechzehner quer in den Lauf von Bebou, der aus knapp 16 Metern beim Rechtsschuss aufs rechte obere Eck volles Risiko geht und das Leder sehenswert und unhaltbar für Müller in die Maschen jagt.
57
16:47
Eine verunglückte Bebou-Flanke, die mit hoher Wahrscheinlichkeit im Toraus gelandet wäre, köpft Kübler sicherheitshalber zur Ecke. Das kann er sich auch durchaus erlauben, denn auch nach den ruhenden Bällen entbrennt im Freiburger Strafraum nicht einmal ein Hauch von Gefahr. Müller kann den hohen und unpräzisen Ball locker abfangen.
56
16:45
Vom hohen und aggressiven Pressing der Schwarzwälder ist gar nichts mehr zu sehen. Die Mannschaft von Christian Streich konzentriert sich nun aufs tiefe Verteidigen, stellt die Räume zu und lauert auf Kontermöglichkeiten.
53
16:43
Hoffenheim bekommt nun deutlich mehr Tempo ins Aufbauspiel. Das ändert allerdings nichts daran, dass die Raumdeckung der Schwarzwälder weiterhin perfekt funktioniert. Die Hausherren kommen einfach kaum zu Strafraumszenen.
50
16:40
Auf der anderen Seite zieht Bogarde einfach mal aus 18 Metern zentral ab. Der satte Linksschuss rauscht gefährlich aufs lange Eck, aber Müller kann das Spielgerät mit einer starken Flugeinlage zur Ecke klären, die dann nichts weiter einbringt.
48
16:38
Grifo schickt Santamaría über links, der von der Grundlinie aus auf Kwon ablegt. Aus neun Metern jagt dieser das Leder aber deutlich über das Tor hinweg auf die Tribüne. Abstoß Hoffenheim.
46
16:36
Weiter geht's in der PreZero Arena. Die Hausherren stehen unverändert auf dem Rasen. Bei den Gästen bleibt Schmid in der Kabine. Kübler übernimmt.
46
16:35
Einwechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
46
16:35
Auswechslung bei SC Freiburg: Jonathan Schmid
46
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:21
Halbzeitfazit:
Mit einem 0:3-Rückstand gegen Freiburg geht Hoffenheim in die Halbzeitpause. Die Sinsheimer erlebten einen beispiellosen gebrauchten Tag. Erst verletzte sich Kramarić beim Warmmachen leicht, der anschließend auf dem Platz völlig blass blieb, ehe Rudy und Akpoguma früh verletzt runter mussten. Nach Santamaría-Tor führte der Sport-Club zu diesem Zeitpunkt bereits mit 1:0, ehe Bogarde einen Handelfmeter verschuldete, den Grifo eiskalt verwandelte, und Adams das Leder dann unglücklich im eigenen Tor versenkte. Praktisch alles kam bislang zusammen für eine TSG, die selbst in ihren Ballbesitz-Phasen wenig mit dem Leder anzufangen wusste und jedwedes Tempo vermissen ließ. Aufgrund einer giftigen Freiburger Vorstellung ist der Zwischenstand auch in der Höhe in Ordnung.
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
45
16:18
Nach Ecke von links rutscht die Kugel zu Kramarić durch, der fünf Meter vor Müller eigentlich nur einzunicken braucht. Er ist allerdings zu überrascht von dem unerwarteten Spielgerät, das er nicht mehr kontrollieren kann und rechts am Kasten der Gäste vorbei ins Toraus köpft. Abstoß Freiburg.
45
16:15
Wegen der unzähligen Behandlungspausen gibt es noch vier Minuten Nachschlag, ehe die bedienten Sinsheimer endlich in die Kabine dürfen.
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
42
16:11
Tooor für SC Freiburg, 0:3 durch Kasim Adams (Eigentor)
3:0 für die Gäste! Ermedin Demirović setzt sich über rechts durch und kann bis zur Grundlinie vorstoßen, wo er dann auch noch die Flanke scharf und flach vors Tor schlagen kann. Weit und breit ist da zwar kein Mitspieler zu sehen, dafür aber kann Kasim Adams in der Rückwärtsbewegung nicht mehr bremsen und drückt das Leder im Fallen aus zwei Metern vorbei am machtlosen Baumann über die Linie. Gebrauchter kann ein Tag aus Hoffenheimer Sicht nur schwer sein.
40
16:10
Bebou behauptet ein hohes Anspiel zwar gegenüber vier Gegenspielern, muss dann aber wieder nach hinten abspielen, weil die TSG partout keine Raumgewinne im gegnerischen Drittel verzeichnen kann.
38
16:08
Skov klaut Santamaría im Aufbauspiel den Ball vom Fuß und könnte es eigentlich schnell machen. Sein Pass in die Tiefe für den startenden Belfodil ist aber deutlich zu unpräzise. Der Fehlpass bleibt in der Hintermannschaft der Schwarzwälder hängen.
36
16:06
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Unnötige Gelbe Karte, die Höfler dafür bekommt, dass er den Ball nach einem leichten Foul festhält, womit er eine schnelle Ausführung des Freistoßes vereitelt.
34
16:03
Tooor für SC Freiburg, 0:2 durch Vincenzo Grifo
Vincenzo Grifo übernimmt die Verantwortung. Er nimmt nur drei Schritte Anlauf, behält aber die Nerven und wartet, ehe Baumann sich nach links bewegt. Cool setzt er das Leder halbhoch ins rechte Eck zur 2:0-Führung.
33
16:03
Elfmeter für Freiburg! Grifo schlägt eine Ecke von rechts extrem scharf auf den ersten Pfosten, wo Höfler ins Zentrum verlängert. Bogarde bekommt dort das Spielgerät an die Hand. Der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt.
32
16:01
Der Sport-Club versteht es sehr gut, das Tempo der Hausherren niedrig zu halten und das Spiel zu beruhigen. Nach wie vor kommt die TSG zu keinen wirklich zwingenden Situationen.
29
15:59
Schmid klärt nach hoher Flanke aus dem rechten Halbfeld vor Skov zur Ecke, die dieser scharf auf den zweiten Pfosten zieht. Nach einer Kopfballweiterleitung kommt Belfodil zum Abschluss, bekommt aber zu wenig Druck in diesen Kopfball. Müller faustet das Leder energisch aus der Gefahrenzone, ehe Kramarić nachsetzen kann.
27
15:57
Hoffenheim hat zwar über weite Strecken den Ball, kommt mit dem Spielgerät aber partout nicht ins Freiburger Drittel, da der Sport-Club aggressiv und hoch presst.
24
15:54
Gelbe Karte für Chang-hoon Kwon (SC Freiburg)
Nach hohem Freiburger Pressing muss Hoffenheim hintenrum spielen. Kwon setzt nach und will im gegnerischen Sechzehner Baumgartner den Ball per Grätsche stibitzen, begeht aber etwas zu übermotiviert ein hartes Offensivfoul.
24
15:54
Schmid flankt aus dem rechten Halbfeld scharf in den Sechzehner, wo Demirović sträflich frei steht und eigentlich alle Zeit der Welt hat, um den Ball in Ruhe anzunehmen und abzuschließen. Stattdessen setzt er aus 14 Metern aber zum Flugkopfball an, den er deutlich rechts am Tor der Sinsheimer vorbei ins Toraus haut.
22
15:52
Hoffenheim bekommt einen Freistoß, den Skov 25 Meter zentral zum gegnerischen Tor direkt ausführt. Er jagt das Leder allerdings nur in die Mauer.
20
15:50
Bogarde übernimmt nun die undankbare Aufgabe, als Rechtsverteidiger gegen Günter und Grifo dagegenzuhalten, die weiterhin über die linke Freiburger Angriffsseite wirbeln. Die TSG ist auch wegen der beiden Wechsel und steten Umstellungen der Formation noch überhaupt gar nicht im Spiel.
17
15:47
Bei dem anschließenden Günter-Freistoß schaltet Lienhart am schnellsten, läuft sich im gegnerischen Sechzehner frei und kommt aus acht Metern frei zum Kopfball. Etwas zu fahrig setzt er das Leder aber deutlich über die Querlatte hinweg ins Aus. Abstoß Hoffenheim.
17
15:46
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
17
15:46
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
16
15:46
Was ist das für ein gebrauchter Tag für die TSG? Auch Akpoguma bleibt nach dem Foul am Boden liegen. Die Betreuer, die ihn auf dem Platz behandeln, zeigen an, dass es nicht weitergehen kann. Skov macht sich bereit. Was für ein Wahnsinn!
15
15:44
Gelbe Karte für Kevin Akpoguma (1899 Hoffenheim)
Freiburg startet immer wieder über links, wo Akpoguma völlig überfordert ist. Gegen Grifo und Günter kann er sich immer nur mit Fouls behelfen und sieht dafür wegen eines wiederholten Foulspiels die frühe Gelbe Karte.
12
15:43
Ist das bitter für die Sinsheimer! Rudy kann nicht weitermachen und muss vom Platz. Weil Grillitsch und Geiger ebenfalls verletzt sind, kann noch nicht einmal ein positionsgetreuer Wechsel erfolgen. Die TSG muss somit nicht nur den Rückstand verkraften, sondern erneut ihre Improvisationsqualitäten unter Beweis stellen.
12
15:42
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Melayro Bogarde
12
15:41
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
9
15:40
Nach dem Tor muss Rudy lange behandelt und schließlich vom Platz getragen werden. Beim Versuch, entscheidend in die Günter-Flanke zu grätschen, scheint er sich verletzt zu haben. Das sieht nicht allzu gut aus.
7
15:37
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Baptiste Santamaría
Mit dem ersten nennenswerten Vorstoß geht der SC Freiburg mit 1:0 in Führung. Grifo schickt Günter über links, der hoch ins Zentrum flankt. Demirović schraubt sich hoch, kann den Ball aber nicht mehr entscheidend aufs Tor drücken, der von seinem Hinterkopf aus glücklich auf Santamaría weitergeleitet wird. Dieser fackelt aus sechs Metern nicht lange und hämmert den Ball mit einem Gewaltschuss mit rechts aus spitzem Winkel unter die Latte. Es ist zwar das Torwarteck, aber aus dieser Distanz kann Baumann wenig ausrichten.
6
15:35
Bebou erobert den Ball und schickt Belfodil in die Tiefe, der sich allerdings vom aufmerksamen Schlotterbeck abkochen lässt. Defensiv brennt auf beiden Seiten noch nicht allzu viel an.
4
15:34
Die Gäste aus Freiburg pressen hoch und haben in den ersten Minuten aufgrund ihrer defensiven Dreierkette die Oberhand im Zentrum. Hoffenheim hat Mühe, den Ball zu behaupten.
1
15:30
Der Ball rollt in der PreZero Arena. Die Hausherren laufen ganz in Blau auf. Die Gäste aus dem Breisgau tragen ihre rot-weißen Trikots über roten Rosen. Los geht's.
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Ausgerechnet Andrej Kramarić scheint sich beim Aufwärmen leicht verletzt zu haben. Stand der Goalgetter nicht auf dem Platz, holte die TSG bislang lediglich vier Punkte im Ligabetrieb. Fürs Erste bleibt der Kroate, der bereits acht Tore in neun Ligaspielen erzielte, aber in der Startformation.
15:03
Historisch betrachtet spricht die Bilanz in diesem Baden-Württemberg-Duell übrigens für die Schwarzwälder. Freiburg gewann acht der bisherigen 23 Aufeinandertreffen (neun Remis, sechs Niederlagen) und holte in der abgelaufenen Spielzeit 2019/20 mit zwei Zu-Null-Siegen das Maximum von sechs möglichen Punkten gegen die Sinsheimer. Beim letzten Gastspiel im Kraichgau feierte die Streich-Auswahl einen 3:0-Auswärtssieg, ehe auch das Rückspiel mit 1:0 gewonnen wurde. Die TSG hat heute dementsprechend einiges wiedergutzumachen.
14:55
Auf das Pokal-Aus in Stuttgart reagiert Christian Streich mit vier Wechseln. Neu ins Team kommen Manuel Gulde, Ermedin Demirović und Chang-hoon Kwon für Lucas Höler, Woo-yeong Jeong und Dominique Heintz (alle drei Bank). Außerdem hütet heute Nachmittag wieder Florian Müller das Tor, der im Pokal von Benjamin Uphoff (ebenfalls Bank) vertreten wurde.
14:50
Die Gäste aus dem Schwarzwald gehen formstark in das erste Ligaspiel im neuen Jahr. Zwar flog auch Freiburg am Abend vor Weihnachten mit einer 0:1-Auswärtsniederlage in Stuttgart aus dem Pokal. Im Ligabetrieb jedoch erzielte die Auswahl von Christian Streich zuletzt drei Siege in Serie bei 8:1-Toren. Insgesamt haben die Mannen aus dem baden-württembergischen Süden somit seit fünf Bundesliga-Spielen nicht mehr verloren. Nicht einmal die Bayern holten in diesem Zeitraum mehr Punkte als der Sport-Club.
14:43
Auf sechs verletzte Spieler sowie den gesperrten Posch muss Sebastian Hoeneß trotzdem verzichten, der im Vergleich zum Pokal-Aus gegen Fürth drei Veränderungen an seiner Startaufstellung vornimmt: Kasim Adams, Ishak Belfodil und Diadié Samassékou beginnen heute für Mijat Gaćinović, Munas Dabbur (beide Bank) und Håvard Nordtveit (Oberschenkelzerrung).
14:36
Für die Hausherren endete das Kalenderjahr 2020 mit einem Aus im DFB-Pokal per Elfmeterschießen gegen Zweitligist Greuther Fürth. Zuvor gingen außerdem zwei der letzten drei Ligaspiele verloren, weshalb die Kicker aus dem Kraichgau lediglich auf Rang zwölf der Tabelle überwinterten. Im Baden-Württemberg-Duell gegen den Sport-Club soll es mit einem Dreier nun in die Erfolgsspur zurückgehen. Immerhin: Das immer wieder durch Verletzungen und positive Corona-Tests zumeist prallgefüllte Hoffenheimer Lazarett ist etwas leerer geworden.
14:30
Guten Tag und herzlich willkommen aus der PreZero Arena in Sinsheim. Hier empfängt die TSG Hoffenheim heute um 15:30 Uhr den SC Freiburg im Rahmen des 14. Spieltags der Bundesliga.

1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim Herren
vollst. Name
Turn- und Sportgemeinschaft 1899 Hoffenheim
Stadt
Zuzenhausen
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1899
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Stadion
PreZero Arena
Kapazität
30.150

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Europa-Park Stadion
Kapazität
34.700