2. Spieltag
07.08.2022 15:00
Beendet
Verl
SC Verl
2:2
Waldhof Mannheim
Waldhof Mannh.
1:0
  • Eduard Probst
    Probst
    41.
    Rechtsschuss
  • Stefano Russo
    Russo
    51.
    Kopfball
  • Alexander Rossipal
    Rossipal
    90.
    Elfmeter
  • Mael Corboz
    Corboz
    90.
    Linksschuss
Stadion
Home Deluxe Arena
Zuschauer
1.216
Schiedsrichter
Steven Greif

Liveticker

90.
17:07
Fazit:
Der SC Verl rettet in der letzten Sekunde des zweiten Drittliga-Spieltags einen Punkt und schießt den 2:2-Ausgleich gegen den SV Waldhof Mannheim. Es ist ein verdientes Ergebnis eines insgesamt nicht sonderlich spektakulären Spiels. Auf Probsts Führungstreffer kurz vor dem Pausenpfiff (41.) hatte Russo nach dem Seitenwechsel per sehesnwertem Kopfball die Antwort parat (51.). Das Spiel plätscherte auch in Durchgang zwei weitestgehend vor sich hin, ehe es in den letzten Minuten spannend wurde. Rossipal verwandelte einen von Thiede verursachten Strafstoß zum sicher geglaubten 2:1-Siegestreffer (90.). Doch in allerletzter Sekunde sorgte Corboz mit einem abgefälschten Volleyschuss für den 2:2-Endstand (90. +5). Verl spielt in der englischen Woche bei Dynamo Dresden, der SV Waldhof hat Erzgebirge Aue zu Gast.
90.
16:59
Spielende
90.
16:58
Tooor für SC Verl, 2:2 durch Mael Corboz
Geschichte wiederholt sich doch nicht: Nach der Niederlage am ersten Spieltag durch einen Gegentreffer per Elfmeter kurz vor Schluss (gegen Saarbrücken) kann Verl in Person von Corboz ein ähnliches Szenario am heutigen Tage vermeiden und trifft mit der letzten Aktion der Partie zum 2:2-Ausgleich! Eine Flanke von Stellwagen wird von der Waldhof-Defensive an die Strafraumkante verteidigt, wo Corboz volles Risiko geht und volley mit links abschließt. Der abgefälschte Schuss erwischt Behrens auf dem falschen Fuß und landet rechts im Netz.
90.
16:57
In der Nachspielzeit werden die Hausherren aber nicht mehr wirklich gefährlich. Mannheim kann den Sportclub aktuell gut distanzieren.
90.
16:56
SC Verl hat noch vier Minuten Zeit, eine schnelle Antwort zu finden.
90.
16:54
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
16:54
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:2 durch Alexander Rossipal
Rossipal schweißt den Ball unten rechts gegen den Innenpfosten, von dort aus fliegt die Kugel ins Netz. Klasse verwandelt!
89.
16:53
Strafstoß! Niclas Thiede könnte hier den entscheidenden Elfmeter zu Ungunsten der Verler verursacht haben. Einen tiefen Steilpass auf Martinovic hat der Keeper vollkommen falsch eingeschätzt, musste dem Ball an der linken Strafraumkante wieder hinterherrennen. Genau wie Martinovic, den er bei dieser Aktion zu Fall bringt.
88.
16:52
Maximilian Wolfram köpft den Ball nach einer Ochojski-Flanke aus dem Halbfeld deutlich rechts am gegnerischen Tor vorbei.
86.
16:49
Einwechslung bei SC Verl: Dominik Klann
86.
16:49
Auswechslung bei SC Verl: Nicolás Sessa
85.
16:49
Beim Freistoß kommt Seegert zum Kopfball, steht allerdings in Abseitsposition.
84.
16:47
Gelbe Karte für Dominik Martinovic (Waldhof Mannheim)
Nun geht er auch gegen Martinovic ungsetüm zu Werke, steigt ihm auf den Knöchel und verursacht somit einen Freistoß auf dem linken Flügel der Mannheimer.
83.
16:46
Presley Pululu ist engagiert, doch die meisten seiner Offensivaktionen sind zu hektisch und fehlerhaft.
82.
16:45
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Pascal Sohm
82.
16:45
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Bentley Bahn
79.
16:44
Nach dem schwachen Freistoß fahren die Mannheimer einen Konter, Martinovic steckt die Kugel zu Dominik Kother durch. Der hat halbrechts zwar keinen Verteidiger mehr vor sich, ist aber recht weit außen. Er probiert es aus etwa 14 Metern mit einem Schuss aufs kurze Eck, knallt den Ball aber rechts am Tor vorbei.
78.
16:41
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Waldhof Mannheim)
Auch Bentley Bahn rauscht deutlich zu spät in den Zweikampf mit Nico Ochojski und fällt ihn. Auch hier ist der gelbe Karton klar berechtigt.
77.
16:41
Den daraus resultierenden Freistoß jagt Maximilian Wolfram aus großer Distanz auf die Tribüne.
76.
16:39
Gelbe Karte für Marcel Seegert (Waldhof Mannheim)
Seegert kommt gegen Sessa deutlich zu spät und senst seinen Gegenspieler um.
74.
16:38
Ein Querpass vom eingewechselten Zografakis rutscht im Strafraum durch, Nicolás Sessa kommt aus dem Rückraum und zieht mit dem linken Fuß ab, doch Höger wirft sich in den Schuss.
73.
16:37
Der SCV-Torschütze wird für den Griechen Zografakis ausgewechselt.
73.
16:36
Einwechslung bei SC Verl: Nikos Zografakis
73.
16:36
Auswechslung bei SC Verl: Eduard Probst
71.
16:35
Pululu hat zumindestens ein belebendes Element in das Verler Spiel gebracht, seine Aktionen sind bisher aber nicht von Erfolg gekrönt. Von der rechten Strafraumkante aus schickt er einen Mix aus Schuss und Flanke ins Aus.
69.
16:32
Stellwagen probiert es mit einer Einzelaktion, doch kann den Ball in Laufduellen nicht gut kontrollieren. Als er weit nach vorne verspringt, begräbt ihn Behrens unter sich.
68.
16:31
Bietet sich den Verlern mal mehr Platz, machen sie aktuell zu wenig aus einer guten Situation. Pululus Flanke landet im Niemandsland.
66.
16:29
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Dominik Kother
66.
16:29
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Baris Ekincier
66.
16:29
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Marten Winkler
66.
16:29
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Berkan Taz
65.
16:29
Einwechslung bei SC Verl: Presley Pululu
65.
16:28
Auswechslung bei SC Verl: Cyrill Akono
64.
16:28
Auch der nächste ruhende Ball ist jedoch eher von harmloser Natur.
63.
16:27
Sowohl einen Eckball von der linken Seite als auch die folgende Flanke von Eckenschütze Rossipal wehren die Verler solide ab, Martinovic den zweiten Versuch mit dem Kopf ins Toraus. Erneut Eckstoß.
60.
16:24
Verl kann kontern und diese Aussage direkt widerlegen. Cyrill Akono sprintet bei einem Konter auf dem linken Flügel die Linie herunter, seine Flanke wird in die Füße von Stellwagen geklärt. Der fackelt nicht lange und zieht ab, sein Schuss jedoch pariert.
59.
16:23
Nachdem Halbzeit zwei zunächst mit mehr Tempo begonnen hat und auf ein spannenderes Unterfangen hat hoffen lassen, ist die Geschwindigkeit nun wieder geringer.
57.
16:20
Dennoch kann Verl mal wieder für etwas Entlastung sorgen.
56.
16:20
Corboz kann mal wieder für einen Abschluss der Hausherren sorgen, doch bleibt an einem blockenden Mannheimer hängen.
54.
16:19
Und Mannheim ist nun tatsächlich am Drücker, sogar das zweite nachzulegen. Martinovic will am zweiten Pfosten Taz finden, der viel Platz hätte und praktisch direkt einschieben könnte. Doch der Fuß von SCV-Verteidiger Ochojski ist beim Zuspiel dazwischen - ganz wichtige Rettungstat!
51.
16:15
Tooor für Waldhof Mannheim, 1:1 durch Stefano Russo
Und der Eckstoß sorgt tatsächlich für den Ausgleichstreffer! Rossipal zirkelt den Ball Richtung zweiter Pfosten, dort setzt Russo zu einem flachen Flugkopfball an und wuchtet den Ball ins linke Eck. Stark durchgesetzt und der nach einem guten Start in der zweiten Hälfte nicht überraschende Ausgleich für den SV Waldhof!
51.
16:15
Könnte das dennoch der Auftakt für eine deutlich bessere Halbzeit der Mannheimer sein? Berkan Taz schlägt einen Haken und legt sich den Ball auf den linken Fuß und schließt ab. Abgefälscht landet der Ball im Toraus, Eckball.
48.
16:12
Die bisher beste Chance für den SV Waldhof: Ekincier legt den Ball von der rechten Strafraumkante aus zurück zur Strafraumkante. Dort ist Rossiplas Abschluss mit dem rechten Fuß zu zögerlich, doch kurz vor dem Tor ändert der nicht im Abseits stehende Martinovic nochmal die Richtung des Schuss. Mit der Hacke legt er den Ball aber rechts neben das Tor.
46.
16:09
Mit einem Wechsel auf Seiten der Gäste geht es weiter in den zweiten Durchgang.
46.
16:09
Einwechslung bei SC Verl: Maximilian Wolfram
46.
16:09
Auswechslung bei SC Verl: Joel Grodowski
46.
16:08
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
15:56
Halbzeitfazit:
Der SC Verl führt nach 45 gespielten Minuten gegen den SV Waldhof Mannheim mit 1:0. Die erste Halbzeit hatte dabei nicht allzu viele Strafraumszenen zu bieten. Das Highlight war selbstredend das einzige Tor, als Eduard Probst nach einem Steilpass von Vinko Šapina einen tiefen Lauf cool vollstreckte und zum 1:0 für Verl einschoss (41.). Da die Hausherren unterm Strich schon etwas häufiger vor dem gegnerischen Tor auftauchten, ist die Führung leistungsgerecht. In Durchgang zwei darf es dennoch von beiden Seiten ein offeneres Visier geben, gerade von den Gästen aus Mannheim ist es angesischts des Rückstands sogar gefordert.
45.
15:52
Ende 1. Halbzeit
45.
15:52
Sessa kann von der linken Seite nach innen ziehen und bekommt zentrale 18 Meter vor dem gegnerischen Kasten zu viel Platz gewährt. Er zieht ab, der straffe Schuss ist zu zentral und steigt über das Tor.
45.
15:50
Kurz vor dem Pausenpfiff nochmal ein kleiner Aufreger: Cyrill Akono wird mit einem hohen Pass im Strafraum bedient, nimmt diesen technisch anspruchsvoll an und mit. Richtig abschließen kann er aber nicht, denn vor ihm ist ein Waldhof-Verteidiger stolpernd zu Fall gekommen und macht gemeinsam mit seinem Keeper das Tor zu. Im Gewusel stochern die Spieler nach dem Ball, schließlich fällt Akono über seine Gegenspieler, die den Ball klären können.
45.
15:48
Angesichts des eher chancenarmen Spiels ist das 1:0 für den Sportclub Verl schon verdient. Denn die wenigen und qualititativ nicht allzu guten Gelegenheiten hatte eher der Gastgeber. Fünf Minuten gibt es in Hälfte eins obendrauf.
45.
15:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
43.
15:45
Das Verler Tor kam ein wenig aus dem Nichts. Doch könnte es etwas mehr Tempo in die bis dato recht fahrige Partie bringen.
41.
15:42
Tooor für SC Verl, 1:0 durch Eduard Probst
Eduard Probst knipst bei seinem Drittliga-Debüt - und es ist gleich ein wichtiger Treffer! Der Stürmer wird von Šapina tief in Richtung Strafraum geschickt und spitzelt den Ball mit der Fußspitze an seinem anrauschenden Gegenspieler vorbei. So verschafft er sich genug Platz halbrechte 14 Meter vor dem Tor und versenkt den Ball trocken ins untere linke Eck.
40.
15:41
Verl erobert mal weit in der gegnerischen Hälfte den Ball und könnte schnell umschalten. Ochojskis flache Flanke ist jedoch blind geschlagen und landet so in den Füßen eines Gegenspielers. Auch diese Aktion führt zu keiner Torchance.
39.
15:40
Mannheim verliert in den Offensivaktionen zu schnell und leichtfertig den Ball.
37.
15:38
Der Sportclub kann auch aus einem etwas misslungenen Schlag von Waldhof-Keeper Behrens nicht Kapital schlagen.
34.
15:36
Der Gefoulte nimmt sich der Sache selber an und zirkelt den Ball um die Mauer. Sowohl zu schwach als auch zu unplatziert ist der Versuch jedoch, kein Problem für Thiede.
33.
15:35
Berkan Taz zieht auf der linken Seite das Tempo ein wenig an und wird beim Kreuzen mit einem Gegenspieler gefällt. Linke 25 Meter vor dem Tor, eine ganz gute Freistoßposition...
31.
15:33
Bentley Bahn fällt zum zweiten Mal binnen weniger Minuten mit einer suboptimalen Justierung seine Flanken auf. Viel zu hoch und viel zu lang sind diese keine tauglichen Vorlagen für seine Kollegen in der Offensive.
28.
15:29
Der Sportclub erarbeitet sich Vorteile und drängt den Gegner nun tiefer in dessen Gegner zurück.
25.
15:27
Etwas benommen muss Gohlke vom Platz geleitet werden und kann nicht mehr mitmischen. Den Unglücksraben ersetzt Niklas Sommer.
24.
15:25
Einwechslung bei Waldhof Mannheim: Niklas Sommer
24.
15:25
Auswechslung bei Waldhof Mannheim: Gerrit Gohlke
23.
15:24
Gerrit Gohlke und Vinko Šapina rasseln im Kampf um den Ball ineinander und müssen nun beide behandelt werden.
22.
15:23
Luca Stellwagen versucht es aus der zweiten Reihe. Sein Flachschluss von der Strafraumkante rauscht einen Meter am Tor vorbei.
20.
15:22
Ein Schuss von Mael Corboz nach einer Ecke von Nico Ochojski von der rechten Seite wird abgeblockt. Richtige Torgefahr sieht zwar anders aus, aber in einer in dieser Hinsicht armen Partie, stellt eine solche Aktion schon ein richtiges Highlight dar.
18.
15:18
... und Marco Höger stützt sich im Zuge dessen im Strafraum auf. Der Schiedsrichter entscheidet auf Offensivfoul.
17.
15:18
Der Waldhof holt eine Ecke heraus. Alexander Rossipal eilt zur Ausführung herbei...
16.
15:17
Julian Riedel steht bei einem richtig feinen Steilpass von Stefano Russo knapp im Abseits, wäre ansonsten frei vor dem Mannheimer Tor aufgetaucht.
13.
15:16
Rund vierhundert mitgereiste Fans aus Mannheim sorgen für etwas Stimmung im ansonsten weitgehend verwaisten Rund. Sie sehen die erste kleinere Chance für ihre Liebling. Alexander Rossipal rutscht beim Abschluss aber weg und Niclas Thiede hat mit dem Schuss keinerlei Probleme.
10.
15:12
Aufregung im Mannheimer Strafraum! Aus spitzem Winkel scheitert Probst am Torhüter, den Nachschuss von Akono können die Gastgeber mit vereinten Kräften blocken.
7.
15:09
Der erste Eckball für die Hausherren beschwört keinerlei Gefahr für die Gäste herauf. Letztere haben die Situation flugs entschärft.
6.
15:08
Die Partie wartet weiter auf die erste gute Chance. Der Sportclub hat große Probleme, den Ball überhaupt einmal in des Gegners Hälfte zu befördern.
4.
15:06
Eine passable Kombination der favorisierten Gäste nun. Die Ball rauscht durch die Reihen, ein gefährlicher Abschluss springt bei der Nummer aber nicht heraus.
1.
15:03
Die Verler präsentieren sich heuer im gewohnten schwarz-weißen Leibchen, die Mannheimer kommen in Kanarienvogel-Optik daher. Ihr Trikot ist überwiegend gelb mit grünen Ärmeln.
1.
15:01
Spielbeginn
14:55
Der Schiedsrichter der heutigen Partie heißt Steven Greif. Tim Kohnert und Daniel Bartnitzki werden ihm an den Seitenlinien assistieren. Bei besten äußeren Bedingungen in Paderborn werden die Unparteiischen den Ball in rund fünf Minuten freigeben.
14:49
Dass die Waldhof-Fans erwartungsfroh sind, liegt nicht nur am guten Saisonbeginn, sondern auch an der angriffslustigen Kommunikation des Vereins, der das Ziel Aufstieg ausgerufen hat. Christian Neidhart, zuvor zwei Jahre lang Trainer von Rot-Weiß Essen, habe „keinen Bock auf Mittelmaß“ und das spürt man im Verein. Da man am Ende der letzten Spielzeit nur drei Punkte Rückstand auf den direkten Aufstiegsplatz zwei hatte und man sich dieses Saison verbessern wolle, ist das Ziel aufzusteigen nur folgerichtig.
14:48
Euphorisiert ist man hingegen beim SV Waldhof. Nach einer schon vielversprechenden Vorbereitung mit nur einer Testspielniederlage (0:1 gegen Aufsteiger Elversberg) hat man in der Liga unter Neu-Coach Christian Neidhart das erste Spiel standesgemäß mit 3:1 gewonnen. Wobei sich das Ergebnis deutlicher anhörte, als es der Spielverlauf hergab: Erst in der 86. Minute und der Nachspielzeit schoss Mannheim die spielentscheidenden Tore, gewann das Duell mit Viktoria Köln so verdient. Im DFB-Pokal warf Waldhof dann sogar den Zweitligisten Holstein Kiel in einem Elfmeter-Krimi aus dem Wettbewerb. Heute soll der dritte Pflichtspielsieg zum Auftakt folgen.
14:43
Diesen Schwung wollte man in Verl mitnehmen und konnte eine gute Saisonvorbereitung absolvieren. Gleichzeitig muss Trainer Kniat aber – mal wieder – einen Umbruch beim Sportclub managen. Auch eine knappe 0:1-Niederlage gegen Favorit Saarbrücken dürfte nicht allzu wehgetan haben, schließlich ist man sich der Rolle ja bewusst. Das Problem: Wenn der SC Verl nicht direkt wieder in die Abstiegszone rutschen möchte, muss er zwingend gegen favorisierte Gegner punkten, denn das Auftaktprogramm ist alles andere als einfach. Auf die heutige Partie folgt ein Gastspiel bei Absteiger Dresden, danach empfängt der SCV 1860 München. Erst am fünften Spieltag wird es einfacher, wenn Verl beim Aufsteiger aus Oldenburg gastiert.
14:38
Beim SC Verl würde man sich über eine ruhigere Spielzeit als die letzte freuen. Ohne große Abstiegssorgen im Niemandsland der Tabelle zu verschwinden, damit wäre man beim SCV zufrieden. Mit Michael Kniat hofft man auf der Trainerposition eine gute Lösung gefunden zu haben, letzte Saison hat er Guerino Capretti in einer schwierigen Lage abgelöst und die Situation mit drei Niederlagen zu Beginn noch verschärft. Nur dank eines fulminanten Endspurts konnte der Kleinstadtverein die Klasse halten – allein in den letzten vier Spielen holte man zehn von zwölf möglichen Punkten.
14:29
Die beiden heutigen Kontrahenten sind am ersten Spieltag jeweils erwartungsgemäß in die Saison gestartet. Während der SV Waldhof Mannheim seiner Favoritenrolle gegen die Kölner Viktoria mit einem 3:1-Sieg gerecht wurde und gleich zum Ligaauftakt Platz zwei eroberte, unterlagen die Verler dem 1. FC Saarbrücken knapp mit 0:1 – die Saarländer waren hier favorisiert.
14:22
Weil das eigentliche Stadion des SC Verl, die Sportclub Arena, wie auch letzte Saison nicht drittligatauglich ist, müssen die Verler weiterhin auf die Spielstätte des SC Paderborn ausweichen. Der Name Benteler-Arena ist dem neuen Namen Home Deluxe Arena gewichen.
14:13
Einen guten Sonntag sowie herzlich willkommen zum letzten Teil des Drittliga-Wochenendes! In der Paderborner Home Deluxe Arena fordert der SC Verl den SV Waldhof Mannheim heraus, um 15 Uhr soll der Ball rollen.

SC Verl

SC Verl Herren
vollst. Name
Sport Club Verl 1924
Stadt
Verl
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
06.09.1924
Sportarten
Fußball
Stadion
SPORTCLUB Arena
Kapazität
5.000

Waldhof Mannheim

Waldhof Mannheim Herren
vollst. Name
Sport Verein Waldhof Mannheim 07
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
blau-schwarz
Gegründet
11.04.1907
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Handball
Stadion
Carl-Benz-Stadion
Kapazität
25.721