10. Spieltag
05.12.2020 13:00
Beendet
Osnabrück
VfL Osnabrück
1:2
Karlsruher SC
Karlsruhe
1:0
  • Timo Beermann
    Beermann
    28.
    Kopfball
  • Dominik Kother
    Kother
    77.
    Rechtsschuss
  • Philipp Hofmann
    Hofmann
    89.
    Linksschuss
Stadion
Bremer Brücke
Schiedsrichter
Patrick Ittrich

Liveticker

90
14:57
Fazit:
Schluss an der Bremer Brücke: Der VfL Osnabrück unterliegt dem Karlsruher SC trotz Pausenführung mit 1:2. Lange Zeit passierte in der zweiten Hälfte praktisch gar nichts. 13 Minuten vor Toreschluss war es Kother, der seine Elf mit einem etwas glücklichen Treffer nach einer Ecke neues Leben einhauchte. Die bis dato sehr passiven Lila-Weißen drückten anschließend vermehrt aufs Tempo und vergab durch Ihorst eine dicke Chance. Beim direkten Gegenstoß brachte Hofmann den KSC auf die Siegerstraße. Insgesamt ist das ein nicht unbedingt verdienter Sieg. Allerdings waren die Badener zumeist das bemühtere Team. Sie treffen in acht Tagen auf Fortuna Düsseldorf. Die Niedersachsen reisen zeitgleich zu Eintracht Braunschweig.
90
14:52
Spielende
90
14:52
...Wolzes Hereingabe wird geklärt. Dann ist Schluss!
90
14:52
Es gibt einen letzten Freistoß für die Grote-Elf aus dem rechten Halbfeld. Das wird die letzte Aktion des Matches sein...
90
14:50
Das ist für die Gastgeber eine ganz, ganz bittere Pille. Über weite Strecken sah es so aus, als ob sie die knappe Führung locker verteidigen könnten. Nun droht die zweite Heimniederlage in Folge.
90
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
14:46
Tooor für Karlsruher SC, 1:2 durch Philipp Hofmann
Im Gegenzug fällt tatsächlich das 1:2! Kother rennt bei einem schnell vorgetragenen Konter über das halbe Feld und steckt halbrechts vor dem Sechzehner nach rechts zu Hofmann durch. Der Ex-Schalker scheitert zunächst aus spitzem Winkel an Kühn. Den Abpraller spitzelt er aus sieben Metern aber ins lange Eck.
87
14:46
Ihorst vergibt die Riesenchance! Nach Flanke von rechts setzt sich der Stürmer klasse gegen den schlecht aussehenden Kobald durch. Frei vor Gersbeck bleibt der 20-Jährige aus sechs Metern aber nur zweiter Sieger. Aus der folgenden Ecke entsteht keine Gefahr.
84
14:41
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Gondorf meckert nach einem Foul zu vehement. Gelb.
84
14:41
Trainer Grote möchte mehr. Mit Santos kommt der Hoffnungsträger im Sturm ins Match. Ajdini geht dafür runter.
83
14:41
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Christian Santos
83
14:41
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Bashkim Ajdini
83
14:41
Vom linken Strafraumeck zieht Kother nach innen, schießt die Murmel aber aus 20 Metern über den Kasten. Bei den Fernschüssen haben die Blau-Weißen noch Nachholbedarf.
80
14:39
Diesen Dämpfer haben sich die Norddeutschen selbst zuzuschreiben. Über den gesamten zweiten Durchgang hinweg waren sie ausschließlich damit beschäftigt, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Bislang klappte das auch gut, weil Karlsruhe offensiv äußerst harmlos war. Nun kassieren sie aber per Standard das nicht unverdiente 1:1.
77
14:35
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Dominik Kother
...und dann fällt der Ausgleich! Wanitzeks Ecke wird von Gueye per Kopf vom kurzen an den langen Pfosten verlängert. Dort steht Kother völlig frei. Der 20-Jährige kommt gerade noch mit der Fußspitze ran und bugsiert das Leder hinter die Linie. Kühns Rettungstat kommt eine Sekunde zu spät.
77
14:34
...und Kühn pariert glänzend! Wanitzek schnibbelt die Kugel mit Schnitt aus 21 Metern direkt aufs kurze Eck. Kühn ist blitzschnell da und rettet. Kurz darauf gibt es Ecke.
76
14:34
Taffertshofer bringt Heise dicht am eigenen Strafraum zu Fall. Aus spitzem Winkel könnte das spannend werden...
75
14:32
Die Wechslefestspiele gehen weiter. Auf Seiten des VfL übernehmen Engel und Multhaup für Reis und Schmidt.
74
14:32
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Konstantin Engel
74
14:32
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ludovit Reis
74
14:31
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Maurice Multhaup
74
14:31
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Niklas Schmidt
72
14:30
Eichner nimmt einen dritten Tausch vor. Batmaz betritt den Rasen, Choi hat Feierabend.
71
14:29
Einwechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
71
14:29
Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
71
14:29
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
70
14:27
Die Schlussphase ist eingeläutet. Vom KSC kommen aktuell wenig Offensivimpulse. Langsam muss er etwas Gefahr heraufbeschwören.
67
14:24
Mit den ganzen Wechseln ist jetzt noch weniger Spielfluss in der Partie. Beide Teams agieren ein wenig abwartend. Osnabrück spielt das naturgemäß mehr in die Karten.
64
14:21
Nächster neuer Mann bei den Gästen. Gueye kommt für Fröde.
63
14:21
Einwechslung bei Karlsruher SC: Babacar Gueye
63
14:20
Auswechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
61
14:18
Auch Grote schickt neue Kräfte ins Rennen. Taffertshofer und Henning ersetzen Kerk und Blacha.
60
14:18
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Taffertshofer
60
14:18
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Sebastian Kerk
60
14:18
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Bryan Henning
60
14:18
Auswechslung bei VfL Osnabrück: David Blacha
58
14:15
Eichner nimmt einen ersten Wechsel vor. Lorenz geht, Kother kommt.
57
14:15
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
57
14:15
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marc Lorenz
57
14:15
Gondorf legt mit dem Rücken zum Tor an die Strafraumkante ab. Dort nimmt Fröde aus zentralen 23 Metern direkt ab, knallt das Rund aber drüber.
55
14:14
Viel geschieht hier aktuell nicht. Weiterhin gibt es viele Zweikämpfe, zugleich aber auch eine Menge Abspielfehler und wenig Präzision.
52
14:10
Es ist aber auffällig, dass die Blau-Weißen das Kommando ein wenig an sich reißen. Sie generieren mehr Ballbesitz und suchen nun geduldig die Lücke.
49
14:07
Es geht ungefähr so weiter, wie der erste Abschnitt endete. Beide Teams gehen mit viel Intensität zu Werke. Noch immer aber herrscht Hektik vor.
46
14:03
Die zweite Hälfte läuft.
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:48
Halbzeitfazit:
Pause an der Bremer Brücke, der VfL Osnabrück liegt mit 1:0 gegen den Karlsruher SC in Front. Nach einem schwungvollen und hektischen Beginn mit Chancen auf beiden Seiten nahm sich die Partie nach einer Viertelstunde eine kleinere Auszeit. Dann aber zogen die Lila-Weißen das Tempo etwas mehr an und belohnten sich durch Beermanns Kopfball mit dem Führungstor. Anschließend brauchten die Süddeutschen einige Zeit, um den Rückstand zu verarbeiten. Kurz vor der Halbzeit ließen sie dann noch einige wenige Gelegenheiten aus. Insgesamt ist das 1:0 nicht unverdient, zugleich aber auch durchaus glücklich. Spannung ist weiterhin garantiert. Bis gleich!
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
45
13:45
Auf der Gegenseite dribbelt sich Wolze wunderbar durch die halblinke Angriffsspur nach vorne und lässt mit einer Körpertäuschung einen Gegenspieler stehen. Sein Vollspann-Versuch aus 21 Metern saust aber weit rechts neben den Kasten.
43
13:43
Der nächste Abschluss der Gäste. Thiede wemmst die Murmel aus 22 Metern von halbrechts klar über den Kasten. Da stand er relativ unbedrängt.
41
13:41
Und dann fehlen Wanitzek nur Zentimeter zum Ausgleich! Der Mittelfeldmann schleudert einen Kurzpass von der halbrechten Sechzehnmeterraumkante per Direktschuss mit dem rechten Fuß nur hauchzart am linken Knick vorbei.
40
13:41
Was kommt noch vom KSC? Nach wie vor scheint er das 0:1 noch nicht komplett verdaut zu haben. Allerdings hat sich die Grote-Elf in der Verteidigung auch stabilisiert.
37
13:37
Der VfL erarbeitet sich 23 Meter halbrechts vorm gegnerischen Kasten einen aussichtsreichen Freistoß. Kerk zwirbelt die Pille über die Mauer, gibt ihr aber etwas zu viel Schnitt mit. Rechts vorbei.
36
13:36
Der Rückstand sitzt erstmal bei den Badenern. Seit dem Gegentor spielen fast ausschließlich die Niedersachsen. Mal schauen, ob sich hier vor der Pause noch etwas am Ergebnis tut.
33
13:33
Gersbeck hält stark! Der Keeper pariert einen abgefälschten Kerk-Schuss aus 20 Metern halbrechter Position zur Ecke weg. Ein eigener Mitspieler hat den Versuch erst richtig scharf gemacht. Der folgende Standard verpufft.
31
13:30
Gelbe Karte für Philipp Hofmann (Karlsruher SC)
Seitlich grätscht Hofmann völlig unmotiviert in Trapp hinein. Dafür sieht er zu Recht den ersten gelben Karton dieses Duells.
28
13:28
Tooor für VfL Osnabrück, 1:0 durch Timo Beermann
Osnabrück geht in Führung! Kerk zieht einen Freistoß von links aus 45 Metern hoch und weit ins Zentrum. Aus halbrechten neun Metern nickt Beermann das Leder schließlich in hohem Bogen über Gersbeck hinweg ins linke Eck. Die KSC-Abwehr hat den Verteidiger da sträflich allein gelassen.
27
13:27
Wolze legt am linken Strafraumeck eine zu weite Ajdini-Hereingabe für Reis ab. Der 20-Jährige zieht aus halblinker Position und 19 Metern aus der Drehung ab, verfehlt das kurze Eck aber um ein gutes Stück.
24
13:25
Insgesamt ist dieses Match geprägt von Hektik und Ungenauigkeiten. So viele Chancen es auf beiden Seiten bereits gab - im Umkehrschluss heißt das auch, dass beide Defensivreihen nicht immer sattelfest stehen.
21
13:23
Nach einer Karlsruher Ecke gibt es Aufregung. Wanitzek bleibt an Reis hängen, weil dieser ein gedachtes Zuspiel mit der Hand abblockt. Schiedsrichter Ittrich lässt laufen, beim anschließenden Konter gerät Kerks Flanke von links etwas zu lang.
19
13:19
In den letzten Augenblicken hat sich die Partie ein wenig beruhigt. Das musste auch passieren, schließlich ging es in der ersten Viertelstunde rauf und runter.
16
13:16
Eichner ist nicht wirklich zufrieden mit seiner Truppe. Wild gestikulierend feuert er sie an und fordert sie auf, offensiver zu stehen.
13
13:14
Choi! Der Südkoreaner entwischt Trapp hinter dessen Rücken, nachdem zuvor Lorenz die Kugel von halblinks einfach mal flach nach innen prügelt. Mit dem langen Bein bugsiert sie Choi aber am Pfosten vorbei. Außerdem startete er etwas zu früh, ein Treffer wäre wegen Abseits zurückgenommen worden.
10
13:10
Wir sehen eine richtig gute Anfangsphase. Beide Mannschaften gehen mutig zu Werke und generieren gute Torgelegenheiten. Eine Abtastphase gibt es nicht.
7
13:07
...denn wenig später rettet Gordon knapp vor der Linie! In den Nachwehen kommen die Lila-Weißen über links wieder nach vorne. Am Ende ist es Beermann, der die flache Hereingabe aus mittigen zwölf Metern aufs Tor befördert. Gersbeck wäre wohl nicht mehr herangekommen, Gordon steht aber gut und klärt per Kopf vor der Linie. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
7
13:07
Zweimal muss Gersbeck ran bei den folgenden Eckstößen. Beide Male lenkt der Schlussmann das Spielgerät, das zuvor nah an den Kasten gezogen wurde, ins Toraus zum nächsten Standard. Beim dritten Mal faustet er das Ding aus der Gefahrenzone. Zunächst...
5
13:06
Und dann haben auch die Gastgeber ihre erste große Chance! Gordon lässt sich bei einem langen Schlag auf die rechte Defensivseite viel zu leicht von Ihorst abkochen. Der Angreifer zieht von links nach innen und wischt das Rund aus spitzem Winkel in Richtung langes Eck. Gersbeck bekommt die Hand dazwischen und wehrt zur Ecke ab. Vermutlich wäre der leicht verunglückte Abschluss eh ins Aus gegangen.
3
13:03
Lorenz hat nach drei Minuten die dicke Möglichkeit! Gondorf bringt aus dem rechten Halbfeld unbedrängt eine Flanke an den langen Pfosten. Dort verliert Osnabrück Lorenz aus den Augen, der den Ball aus drei Metern und leicht spitzem Winkel haarscharf links vorbei köpft. Der muss schon fast sitzen.
1
13:00
Los geht's.
1
13:00
Spielbeginn
12:42
Bezwungen werden müssen dafür allerdings die Karlsruher. Die wiederum sind seit dem katastrophalen Saisonstart inzwischen in Form gekommen. Aus den letzten drei Ligapartien fuhren sie mit Erfolgen beim FC St. Pauli (3:0), bei Eintracht Braunschweig (3:1) und zuletzt gegen den SC Paderborn 07 (1:0) die Maximalausbeute von neun Punkten ein. Vor der heutigen Begegnung steht damit ein solider neunter Rang zu Buche.
12:31
Für die Lila-Weißen gab es zuletzt einen eminent wichtigen Sieg zu bejubeln. Nachdem sie vor zwei Wochen daheim gegen den 1. FC Nürnberg (1:4) ihre erste Niederlage der Spielzeit einstecken mussten, revanchierten sie sich jüngst beim FC St. Pauli (1:0). Durch diesen Triumph festigten sie ihre Position im oberen Tabellendrittel und haben mit einem Dreier heute die Chance, vorübergehend mindestens den zweiten Platz zu erobern – wenn die Konkurrenz mitspielt.
12:19
Die Gäste kommen dagegen ohne Wechsel in der Startelf aus. Frei nach dem Motto „Never change a winning team“ vertraut Coach Eichner derselben Truppe, die auch vor einer Woche gegen Paderborn anfing.
12:10
Schauen wir zunächst auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Die Hausherren tauschen im Vergleich zur Vorwoche auf drei Positionen. Für Taffertshofer, Amenyido und Henning beginnen Reis, Blacha und Schmidt.
12:01
Hallo und herzlich willkommen zum zehnten Spieltag der 2. Bundesliga! Im Duell zweier formstarken Teams empfängt der VfL Osnabrück den Karlsruher SC. Anstoß an der Bremer Brücke ist um 13:00 Uhr.

VfL Osnabrück

VfL Osnabrück Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen von 1899
Stadt
Osnabrück
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
17.04.1899
Sportarten
Fußball, Gymnastik, Tennis, Schwimmen
Stadion
Bremer Brücke
Kapazität
16.000

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477