Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:27
Fazit:
Am 17. Spieltag in der 2. Bundesliga gewinnt der Karlsruher SC daheim gegen den 1. FC Heidenheim mit 3:2 und stellt damit den Anschluss an das obere Tabellendrittel her! Nach dem Wiederanpfiff legte der KSC dank des verwandelten Handelfmeters von Wanitzek den dritten Treffer nach (56.) und hatte das Spielgeschehen in der Folge absolut im Griff. In den letzten 20 Minuten starteten die Gäste aber nochmal eine Schlussoffensive. Kleindienst schnürte den Doppelpack und verkürzte auf 2:3 (73.). So entwickelte sich nochmal eine heiße Schlussphase, in der der FCH aber nicht mehr zum Ausgleich kam. Schlussendlich ist der KSC unter dem Strich der etwas glückliche Sieger. Die Heidenheimer Siegesserie von drei Spielen ist damit gerissen. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Tag!
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90
15:27
Fazit:
Erzgebirge Aue verliert das Sachsenderby mit 0:1! Nach einem torlosen ersten Durchgang passierte auch in Halbzeit zwei relativ wenig. Allerdings erlaubte sich Martin Männel eine rabenschwarze Minute. Nachdem der Schlussmann eine Ecke unbeschadet überstand, während der er am Ball vorbeiflog, spielte er das Leder kurz darauf direkt in den Fuß von Ransford-Yeboah Königsdörffer. Der Angreifer nahm die Einladung an und erzielte das Tor des Tages. Aue konnte nicht antworten und ärgert sich, weil sie hier doch ein Unentschieden verdient hätten. So bleiben sie allerdings auf dem Relegationsrang punktgleich mit Sandhausen, während Dynamo auf acht Punkte davonzieht! Einen schönen Sonntag noch!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:24
Spielende
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:24
Die Nachspielzeit ist bereits abgelaufen. Der KSC erarbeitet sich eine Ecke. Das müsste es eigentlich gewesen sein.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90
15:23
Spielende
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90
15:23
Kphn Sijarić trifft den Ball falsch, aber erneut bleibt Aue dran und holt einen Eckball heraus. Guèye köpft Richtung Tor, doch bringt keinen Druck dahinter. Broll fängt den Ball und wirft sich auf die Kugel!
Hamburger SV Hansa Rostock
90
15:23
Fazit:
Mit 3:0 gewinnt der HSV das Heimspiel gegen Rostock. Die Rothosen begannen engagiert und rissen das Spiel mit zwei frühen Toren an sich, ehe die Kogge nach gut 20 Minuten im Spiel ankam. Nach dem Doppelwechsel zur Pause waren dann die Ostseestädter richtig gut im Spiel und nahmen das Heft klar in die Hand. Mit bisweilen fahrigem Defensivverhalten machten die Hamburger sich das Leben unnötig schwer, zumal gleich drei dicke Konterchancen zur Vorentscheidung ungenutzt blieben. Als dem FC Hansa dann aber die Zeit zunehmend davonlief und hinten alles offen war, konnte Glatzel doch für den Schlusspunkt sorgen (80.). Die Rostocker, die zwar unterm Strich verdient verlieren, ließen daraufhin die Köpfe hängen, dürfen aber auf ihren beherzten Auftritt im Volksparkstadion dennoch stolz sein. Derweil klettert der HSV auf Rang drei.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:23
Gelbe Karte für Patrick Mainka (1. FC Heidenheim 1846)
Mainka rutscht resolut in Wanitzek rein und räumt seinen Gegenspieler voll ab. Klare Sache, Gelb.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:22
Eichner dreht nochmal etwas an der Uhr und bringt Kother für die letzten Sekunden.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:22
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
Hamburger SV Hansa Rostock
90
15:22
Spielende
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:22
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90
15:22
Männel geht mit nach vorne, als der Ball im hohen Bogen in den Strafraum fliegt. Am Fünfer setzt Männel zum Kopfball an, doch erreicht den Ball letztlich nicht. Die Hausherren setzen nach, flanken erneut und finden diesmal den Torwart. Mit ordentlicher Technik lenkt er den Ball knapp links vorbei!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:21
Der Ball liegt im Tor des KSC! Das 3:3? Nein! Mohrs Flanke aus dem linken Halbfeld verlängert Leipertz auf den langen Pfosten wo Kleindienst die Kugel über die Linie drückt. Allerdings stand der Stürmer einen Schritt im Abseits, weshalb der Treffer zu Recht nicht zählt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90
15:20
Hohe Bälle sind jetzt das Mittel. Acht Dresdner versammeln sich im eigenen Strafraum und Aue bekommt einen Eckball zugesprochen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:20
Es gibt nochmal vier Minuten obendrauf!
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90
15:19
Vier Minuten kommen obendrauf. Es ist noch etwas Zeit.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hamburger SV Hansa Rostock
90
15:19
Gelbe Karte für Robin Meißner (Hamburger SV)
Meißner tritt Mamba gegen den Oberschenkel, der aber irgendwie noch die Balance hält, auf den Beinen bleibt und nach vorne starten will. Dann räumt Meißner seinen Gegenspieler aber zum zweiten Mal ab. Hochverdiente Gelbe Karte.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hamburger SV Hansa Rostock
90
15:18
Vier Minuten beträgt der Nachschlag in dieser Partie. An den drei Punkten der Hamburger wird das nichts mehr verändern. Die Rostocker kommen kaum noch über die Mittellinie und haben bereits einen Haken an die entschiedene Partie gemacht.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
89
15:18
Wir nähern uns mit großen Schritten der Nachspielzeit. Dynamo wagt sich kaum noch aus der eigenen Hälfte, aber die Veilchen können weiterhin nicht den letzten Druck aufbauen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
89
15:18
Leipertz probiert es mal per Einzelaktion und zieht von rechts in die Mitte. Sein strammer Schuss aus 23 Metern geht aber links am Pfosten vorbei.
Hamburger SV Hansa Rostock
90
15:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hamburger SV Hansa Rostock
89
15:17
Die Ostseestädter konzentrieren sich nur noch aufs Verteidigen, damit es jetzt nicht noch dicker kommt. Rostock hat mit der Partie abgeschlossen. Insbesondere die Einwechselspieler der Rothosen haben aber noch Lust und spielen auf den vierten Treffer.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
88
15:16
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Babacar Gueye
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
88
15:16
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
86
15:16
Heidenheim hat die Doppelchance zum Ausgleich! Zunächst flankt Mohr von links auf den Kopf von Kleindienst, doch Gersbeck kann den zentralen Versuch parieren. Allerdings rollt sofort die zweite Welle. Erneut gibt Mohr die Kugel aus dem Halbfeld in die Box. Nun köpft Leipertz aus sieben Metern aufs linke Eck, doch Gersbeck fährt den rechten Arm aus und kann reflexartig parieren!
Hamburger SV Hansa Rostock
86
15:15
VAR-Entscheidung: Das Tor durch M. Kaufmann (Hamburger SV) wird nicht gegeben, Spielstand: 3:0
Rizzuto geht nicht mehr richtig mit nach hinten, als Joker Suhonen Joker Kaufmann in die Gasse schickt, der das Leder sicher im rechten Eck unterbringt. Dann zeigt die VAR-Überprüfung aber, dass der Torschütze hauchdünn im Abseits stand.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
86
15:15
Plötzlich hat Aue die Chance! Einen hohen Ball verlängert Akoto unfreiwillig, Ehlers tritt im Strafraum am Ball vorbei und die Verwirrung lässt Mance frei vor Broll zurück! Er spielt das Leder im hohen Bogen über Broll hinweg, doch die Kugel landet nur auf dem Tordach!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
85
15:14
Bis auf Angreifer Hofmann stehen alle KSC-Akteure im und um den eigenen Strafraum. Heidenheim rennt unentwegt an.
Hamburger SV Hansa Rostock
83
15:13
Dreifachwechsel beim HSV. Auch Tim Walter kann jetzt noch einmal frisches Personal bringen.
Hamburger SV Hansa Rostock
83
15:13
Einwechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
Hamburger SV Hansa Rostock
83
15:13
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
Hamburger SV Hansa Rostock
83
15:13
Einwechslung bei Hamburger SV: Robin Meißner
Hamburger SV Hansa Rostock
83
15:12
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hamburger SV Hansa Rostock
83
15:12
Einwechslung bei Hamburger SV: Mikkel Kaufmann
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
84
15:12
Gelbe Karte für Dirk Carlson (Erzgebirge Aue)
Carlson unterbindet mit einem energischen Einsteigen den Konter über Guram Giorbelidze. Für das taktische Foul sieht er Gelb.
Hamburger SV Hansa Rostock
83
15:12
Auswechslung bei Hamburger SV: Robert Glatzel
Hamburger SV Hansa Rostock
81
15:12
Jens Härtel zieht seine letzten Optionen, allerdings ist die Körpersprache der Ostseestädter nach dem 0:3-Rückstand jetzt nicht mehr die beste.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
82
15:12
Nach einem Foul von Leipertz an Schleusener kochen die Emotionen kurzzeitig etwas hoch. Schiedsrichter Stieler macht das aber gut, trennt die Streithähne sofort und kann die Situation so beruhigen.
Hamburger SV Hansa Rostock
81
15:11
Einwechslung bei Hansa Rostock: Ridge Munsy
Hamburger SV Hansa Rostock
81
15:11
Auswechslung bei Hansa Rostock: Julian Riedel
Hamburger SV Hansa Rostock
81
15:11
Einwechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
Hamburger SV Hansa Rostock
81
15:11
Auswechslung bei Hansa Rostock: Lukas Fröde
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
81
15:10
Sollbauer wird im Strafraum am rechten Arm getroffen, der relativ weit ausgefahren ist. Hier liegt aber eine so kurze Distanz vor, dass Brych weiterlaufen lässt.
Hamburger SV Hansa Rostock
80
15:10
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Hansa Rostock)
Nach dem Gegentor sieht Bahn auch noch die Gelbe Karte für seinen missratenen, aber dennoch zu ahndenden Versuch, Kinsombi zu stoppen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
81
15:09
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Mance
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
81
15:09
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
81
15:09
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Guram Giorbelidze
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
81
15:09
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
79
15:08
Schleusener wird von Heise links bis zur Grundlinie geschickt und hat das Auge für Wanitzek, der sich im Strafraum abgesetzt hat. Der Schuss des Mittelfeldmanns aus 14 Metern wird im letzten Moment von Hüsing geblockt!
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
79
15:08
Aus 20 Metern schießt Nazarov überraschend aufs Tor! Das Ding fliegt mit viel Wucht auf die rechte Torhälfte, allerdings ein wenig zu mittig. So kann Broll die Kugel zur Seite wegblocken!
Hamburger SV Hansa Rostock
80
15:07
Tooor für Hamburger SV, 3:0 durch Robert Glatzel
Rostock steht hinten weit offen und fängt sich jetzt das 0:3. Bahn zieht zwar heftig am Trikot, kann den resoluten Kinsombi allerdings nicht vom Ball trennen. Der Steckpass auf den völlig freien Glatzel kommt an. Der Goalgetter kann sich anschließend aus elf Metern die Ecke aussuchen und versenkt die Kugel sicher im rechten oberen Eck.
Hamburger SV Hansa Rostock
78
15:07
Rostock gibt weiterhin alles und kämpft mit viel Herz, was von den 750 mitgereisten Fans auch entsprechend honoriert wird. Der Kogge fehlt allerdings weiterhin das Abschlussglück.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
78
15:07
Das Momentum kippt jetzt wieder auf Seiten der Heidenheimer. Schaffen die Mannen von Frank Schmidt doch noch das Comeback?
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
77
15:07
Das einzige Problem für die SGD scheint im Moment der Fakt zu sein, dass sie nur mit einem Tor führen. Von Aue geht überhaupt keine Gefahr aus, aber natürlich möchten die Gelb-Schwarzen hier nicht in letzter Minute kalt erwischt werden.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
75
15:05
Gute Aktion von Malone! Der Heidenheimer Joker kommt links im Sechzehner ans Leder, lässt van Rhijn aussteigen und feuert aus 14 Metern aufs Tor. Gersbeck reißt im kurzen Eck die Fäuste hoch und wehrt den Versuch ab.
Hamburger SV Hansa Rostock
75
15:04
Nach hohem Ball in die Tiefe streckt sich Verhoek und kommt knapp vor dem herauslaufenden Johansson an den Ball. Er versucht, das Leder am HSV-Keeper vorbeizuspitzeln, schießt ihn dabei aber an. Glück für die Rothosen, die defensiv seit geraumer Zeit einige Nachlässigkeiten im Spiel haben.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
74
15:03
Noch schalten die Hausherren nicht auf totale Offensive um, stattdessen nehmen sie die Situation ziemlich wehrlos hin.
Hamburger SV Hansa Rostock
74
15:03
Für Faride Alidou ist jetzt Schluss. Der umworbene 20-Jährige weicht dem frischen Manuel Wintzheimer.
Hamburger SV Hansa Rostock
74
15:02
Einwechslung bei Hamburger SV: Manuel Wintzheimer
Hamburger SV Hansa Rostock
74
15:02
Auswechslung bei Hamburger SV: Faride Alidou
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
73
15:02
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 3:2 durch Tim Kleindienst
Es wird nochmal spannend in Karlsruhe! Nach einer Mohr-Ecke von der linken Seite löst sich Kleindienst im Zentrum stark von seinem Gegenspieler Gordon und köpft aus fünf Metern im Zurücklaufen aufs Tor. Gersbeck kann den Aufsetzer auf das rechte Eck nicht mehr parieren. Nur noch 2:3!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
71
15:00
Dritter Personaltausch bei den Gästen. Malone rückt für Burnić ins Mittelfeld.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
71
15:00
Im Moment passiert relativ wenig auf dem Feld, weil Dynamo natürlich seinen Fokus auf eine stabile Defensive legt. Damit weiß Aue allerdings nichts anzufangen.
Hamburger SV Hansa Rostock
71
15:00
Die Rostocker kämpfen und vereiteln die nächste dicke Gelegenheit der Rothosen zur Vorentscheidung. Nach wunderschönem Diagonalball taucht Alidou völlig frei vor Kolke auf, aber Rizzuto hält den Hamburger, der eine Millisekunde zu lang mit dem Abschluss zögert, mit einer spektakulären und perfekt getimten Grätsche noch auf.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
71
14:59
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Malone
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
71
14:59
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
69
14:59
Nach einer halbhohen Hereingabe von Leipertz schlägt Kobald im Zentrum eine Bogenlampe. Gersbeck kommt raus, will den Ball sichern, wird dann aber von Kleindienst etwas geschubst. Stieler pfeift Stürmerfoul.
Hamburger SV Hansa Rostock
70
14:57
Einwechslung bei Hansa Rostock: Bentley Bahn
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
69
14:57
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
Hamburger SV Hansa Rostock
70
14:57
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
69
14:57
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
Hamburger SV Hansa Rostock
69
14:57
Kittel führt den Freistoß aus 20 Metern direkt aus, der allerdings von der Mauer zur Ecke geblockt wird. Beim anschließenden ruhenden Ball von rechts ist die Defensive der Rostocker zur Stelle und kann per Kopf klären.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
67
14:56
Gordon und Wanitzek prallen im Getümmel unglücklich mit den Köpfen aneinander. Beide KSC-Spieler müssen sich kurz sammeln, stehen aber schnell wieder auf den Beinen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
66
14:56
Kobald schenkt dem FCH die Großchance! Der Innenverteidiger geht völlig unnötig am eigenen Strafraum gegen Kleindienst und Schimmer ins Dribbling. Am Ende springt die Kugel in den Lauf des eingewechselten Schimmers, der Gersbeck aus spitzem Winkel aber nicht überwinden kann. Der Ball geht links am Tor vorbei.
Hamburger SV Hansa Rostock
68
14:56
Gelbe Karte für Ryan Malone (Hansa Rostock)
Malone langt kurz vor dem eigenen Sechzehner hart gegen Glatzel zu und sieht ebenfalls die Gelbe Karte. Für ihn zieht diese Verwarnung immerhin keine Sperre nach sich.
Hamburger SV Hansa Rostock
67
14:55
Der Kogge rennt so langsam aber sicher die Zeit davon. Der Anschlusstreffer muss her, wenn nach vier Pflichtspielniederlagen in Serie erstmals wieder etwas Zählbares gegen den HSV herausspringen soll.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
66
14:55
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
66
14:55
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Luca Herrmann
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
65
14:54
Nazarov läuft hart auf Sollbauer auf, der kurz vor dem Aufprall für einen sicheren Stand sorgt. Das sieht dann relativ heftig aus, doch Brych sieht es, wie es nunmal ist und pfeift kein Foul bei dem Auffahrunfall.
Hamburger SV Hansa Rostock
64
14:52
Der FC Hansa hat mit dieser Partie mitnichten abgeschlossen. Die Ostseestädter laufen weiterhin an und spielen ohne Rücksicht auf Verluste nach vorne. Das eröffnet aber auch den Gastgebern immer mehr Räume, um die Vorentscheidung zu markieren. Aus zwölf Metern setzt aber Glatzel in Bedrängnis einen flachen Rechtsschuss nur ans Außennetz.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
63
14:52
Heidenheim wirkt nach dem dritten Gegentreffer etwas angeknockt. Kann die Schmidt-Elf sich von diesem Rückstand nochmal erholen?
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
63
14:52
Von rechts fliegt eine Flanke auf den Kopf von Nazarov, doch der Stürmer bekommt keinen Druck hinter den Ball. Broll packt sicher zu.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
60
14:49
Die Gastgeber haben jetzt Oberwasser. Heise treibt das Spiel über links an und spielt flach zurück an die Strafraumkante. Dort nimmt Gondorf den Ball direkt, zielt aber rechts am Gehäuse vorbei.
Hamburger SV Hansa Rostock
61
14:49
Calogero Rizzuto ist rechts an der Grundlinie zur Stelle, um eine etwas zu hohe Flanke noch zu erreichen. Seinen Versuch, das Leder per Kopfball ins Zentrum zurück zu befördern, unterbindet jedoch Marko Johansson, der im entscheidenden Moment den Schritt aus dem Kasten heraus macht und den Ball sicher abfängt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
61
14:49
Tooor für Dynamo Dresden, 0:1 durch Ransford-Yeboah Königsdörffer
Nächster Patzer von Männel und diesmal wird er bestraft! Einen Rückpass leitet der Schlussmann weiter zu Königsdorffer, der den Pass auf die rechte Seite erahnt. Sofort zieht der Angreifer aufs Tor und überwindet den Schlussmann aus spitzem Winkel ins lange Eck.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
60
14:49
Männel hat Glück, nachdem er sich bei einer Ecke komplett verschätzt. Im Pulk erreicht er den Ball nicht, der hoch in die Luft fliegt. Männel möchte nachsetzen, rennt in Königsdorffer und bekommt das Foulspiel zugesprochen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
58
14:48
Schmidt reagiert sofort auf den Zwei-Tore-Rückstand und bringt mit Schimmer einen Angreifer für den Defensivmann Föhrenbach.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
58
14:47
Von rechts fliegt eine Flanke durch bis zu Chris Löwe, der fast am Sechzehnereck steht, wuchtig abzieht und den Ball rechts vorbeijagt!
Hamburger SV Hansa Rostock
58
14:47
Großchance Hamburg! Wahnsinn! Glatzel macht ein Zuspiel in die Tiefe fest und schickt dann Kittel in die Gasse, in dessen Lauf das abgefälschte Leder dann auch etwas glücklich ankommt. Aus elf Metern kann der 28-Jährige sich dann die Ecke aussuchen, trifft die Kugel beim Abschluss aber nicht richtig.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
57
14:47
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
57
14:47
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
57
14:47
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
57
14:47
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Brandon Borrello
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
57
14:46
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Kevin Ehlers
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
57
14:46
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
57
14:46
Rechts hat Schröter massig Platz, zieht die Grundlinie entlang ins Zentrum, doch braucht zu lange und schießt dann einfach einen Abwehrspieler ab.
Hamburger SV Hansa Rostock
56
14:45
Walter nutzt die Unterbrechung, um mit seinem ersten Wechsel für etwas mehr Struktur in der Defensive zu sorgen. Kinsombi ersetzt Reis.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
56
14:45
Tooor für Karlsruher SC, 3:1 durch Marvin Wanitzek
Wanitzek übernimmt die Verantwortung und bleibt ganz cool! Der Karlsruher verwandelt sicher unten links ins Eck während Müller zur anderen Seite gesprungen war.
Hamburger SV Hansa Rostock
56
14:44
Einwechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
55
14:44
Es gibt Elfmeter für Karlsruhe! Schleusener macht über den linken Flügel Tempo und will aus vollem Lauf ins Zentrum flanken. Im Strafraum blockt Busch die Kugel mit dem ausgestrecken Arm ab. Stieler zögert keine Sekunde und zeigt zu Recht auf den Punkt!
Hamburger SV Hansa Rostock
56
14:44
Auswechslung bei Hamburger SV: Ludovit Reis
Hamburger SV Hansa Rostock
56
14:44
Gute Chance für Rostock! Breier ist über links durch und nimmt Maß aufs lange Eck. Denkbar knapp rauscht der stramme Linksschuss aus zwölf Metern am Pfosten vorbei. Sowohl Mamba als auch Verhoek strecken sich noch, kommen aber nicht mehr ran.
Hamburger SV Hansa Rostock
55
14:43
Hansa Rostock agiert nun deutlich offensiver, aber die Hausherren verteidigen sehr sicher und kreieren immer wieder gefährliche Umschaltmomente. Nach Ballgewinn durch Faride Alidou steht Sonny Kittel beim anschließenden Pass in die Tiefe aber im Abseits.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
54
14:43
Burnić bleibt zunächst mit einem Steilpass links zu Leipertz an van Rhijn hängen, bekommt dann aber nochmal die zweite Chance. Dieses Mal sucht er den Abschluss, setzt den Ball aus 25 Metern aber ein gutes Stück links vorbei.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
54
14:43
Die Veilchen lassen hier einige gute Kontergelegenheiten aus. Jonjic spielt überhastet von links ins Zentrum, sodass ein Dresdner klären kann. Der anschließende Eckball fliegt auf den Kopf von Jan Hochscheidt, doch der Routinier nickt den Ball am ersten Pfosten links vorbei!
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
52
14:41
Männel wird tief angepresst und haut den Ball einfach mal links ins Seitenaus, bevor hier ein Unglück passiert.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
51
14:40
Aus dem Halbfeld schlägt Kühn einen Freistoß halbhoch an den Sechzehner, sodass die Defensive Dynamos sehr einfach klären kann. Das war nichts.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
51
14:40
Gelbe Karte für Tobias Mohr (1. FC Heidenheim 1846)
Mohr steigt Wanitzek im Zweikampf voll auf den Fuß. Stieler zückt sofort Gelb.
Hamburger SV Hansa Rostock
52
14:39
Gelbe Karte für Lukas Fröde (Hansa Rostock)
Fröde räumt Alidou mit einem Bodycheck ab und sieht dafür die Gelbe Karte. Das ist jetzt sehr bitter für die Kogge. Sowohl für Verhoek als auch für Fröde ist es die fünfte Gelbe Karte, wodurch beide Spieler nächste Woche beim Saisonabschluss fehlen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
50
14:39
Gute Chance für Heidenheim! Mohr zirkelt eine Ecke von der rechten Seite scharf auf den kurzen Pfosten. Mainka hat sich im richtigen Moment gelöst, köpft die Kugel aber nur ans Außennetz.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
48
14:37
Starke Aktion von Nicolas Kühn, der tief in die gegnerische Hälfte geschickt wird. Verfolgt von der Abwehr muss er abbrechen, zieht dann an drei Verteidigern vorbei weiter in die Mitte und schließt mit links präzise ab. Broll muss abtauchen ins rechte Eck und schnappt sich den Ball!
Hamburger SV Hansa Rostock
49
14:37
Der erste Abschluss nach dem Seitenwechsel gehört dem HSV. Jatta wird nicht richtig attackiert und kann am Sechzehner ein paar Meter quer laufen, ehe er mit rechts etwas zu unpräzise aufs kurze Eck abschließt. Den Ball aus 18 Metern sieht Kolke früh, sodass der Rückhalt der Kogge rechtzeitig am Boden ist, um das Leder sicher festzuhalten.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
47
14:37
Heise feuert einen ersten Warnschuss ab. Sein Versuch aus 25 Metern halblinker Position fliegt aber klar über den Querbalken.
Hamburger SV Hansa Rostock
46
14:35
Der Ball rollt wieder in Hamburg. Die Rothosen machen unverändert weiter, während die Gäste aus der Ostseestadt doppelt wechseln. Unter anderem muss der angeschlagene Behrens, der bereits vor der Pause behandelt werden musste, draußen bleiben.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
46
14:35
Der zweite Durchgang läuft! Beide Trainer bringen eine frische Kraft ins Spiel. Während Leipertz bei Heidenheim dabei ist, muss Doppeltorschütze Batmaz beim KSC angeschlagen in der Kabine bleiben. Cueto ist nun mit von der Partie.
Hamburger SV Hansa Rostock
46
14:35
Einwechslung bei Hansa Rostock: Jonathan Meier
Hamburger SV Hansa Rostock
46
14:34
Auswechslung bei Hansa Rostock: Hanno Behrens
Hamburger SV Hansa Rostock
46
14:34
Einwechslung bei Hansa Rostock: Streli Mamba
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
46
14:34
Die Veilchen stoßen an. Es geht weiter im Schacht!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
46
14:34
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lucas Cueto
Hamburger SV Hansa Rostock
46
14:34
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
46
14:34
Auswechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
46
14:34
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
46
14:34
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV Hansa Rostock
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
45
14:19
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten führt der Karlsruher SC mit 2:1 gegen den 1. FC Heidenheim! Dabei legten beide Mannschaften einen Blitzstart in die Partie hin. Nachdem Kleindienst mit einer tollen Einzelaktion nach sechs Minuten für die Führung Heidenheims sorgte, konterte Batmaz für den KSC nur zwei Minuten später mit dem Ausgleich. In der Folge übernahm der FCH das Kommando, ließ aber einige gute Chancen zur erneuten Führung liegen. Das sollte sich vor der Halbzeit nochmal rächen. Wanitzek steckte für Batmaz durch, der den Doppelpack schnürte (39.). Somit geht die Eichner-Elf mit einer etwas glücklichen Führung in die Kabinen. Für den zweiten Durchgang ist somit Spannung garantiert. Bis gleich!
Hamburger SV Hansa Rostock
45
14:18
Halbzeitfazit:
Im Nord-Duell zwischen Hamburg und Rostock steht es zur Pause 2:0 für die Gastgeber, die sehr temporeich starteten, allerdings nach einem Schonlau-Fehlpass um ein Haar auch früh in Rückstand geraten wären (7.). Direkt beim nächsten Angriff stimmte dann aber alles, sodass Glatzel nach genialem Kittel-Pass auf Alidou nur noch einschieben musste (8.). Weil die Rothosen nicht nachließen und weiter aufs Gaspedal traten, war das zweite Tor nur eine Frage der Zeit, als Reis ein Gyamerah-Zuspiel verwertete (18.). Nach gut 20 Minuten wachten die Gäste dann zunehmend auf, kamen aber nicht zu den richtig zwingenden Chancen. Unterm Strich geht die HSV-Führung in einer unterhaltsamen ersten Hälfte somit völlig in Ordnung.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45
14:18
Halbzeitfazit:
Punktlgich geht es in die Pause. Vom Sachsenderby ist bislang sehr wenig zu sehen. Beide Teams spielen eine sehr ruhige, defensiv konzentrierte Partie, in der wenige Chancen herausgespielt wurden, doch Aue die besseren Möglichkeiten vergab. Zunächst scheiterte Nazarov an Broll, ehe einige Minuten später Baumgart aus guter Position vorbeischoss. Grundsätzlich hat Dynamo allerdings die höheren Spielanteile, weshalb dieser Zwischenstand in Ordnung geht.
Hamburger SV Hansa Rostock
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV Hansa Rostock
45
14:16
Zwei Minuten gibt es noch on top in dieser kurzweiligen ersten Hälfte. Die Hamburger fahren ihr Pressing noch einmal hoch und halten die Ostseestädter damit auch effektiv von der eigenen Hälfte fern. Rostock kommt kaum raus.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
45
14:15
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV Hansa Rostock
45
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
43
14:14
Wenige Minuten noch bis zur Pause. Die Mannschaft von Christian Eichner will den Spielstand nun mit in die Kabine nehmen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
43
14:13
Freistoß also für Aue aus etwa 20 Metern halblinks versetzt. Baumgart zieht ab, doch trifft lediglich den Kopf von Michael Akoto in der Mauer.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
41
14:12
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Nun wird Gondorf doch verwarnt. Stieler zückt Gelb, weil der KSC-Akteur im Mittelfeld zu spät in den Zweikampf kam.
Hamburger SV Hansa Rostock
42
14:12
Nach Foul an Behrens, der draußen behandelt werden muss, bringt Rizzuto den fälligen Freistoß hoch in den Sechzehner. Glatzel ist aber zur Stelle und kann per Kopf vor Verhoek klären.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
42
14:11
Gelbe Karte für Morris Schröter (Dynamo Dresden)
Kurz vor dem Strafraum verhindert Schröter, dass Nazarov in die Box ziehen kann und tritt ihm kurz das linke Bein weg. Die Verwarnung ist folgerichtig.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
40
14:11
Aus dem rechten Halbfeld schlägt Schröter den nächsten Ball in den Sechzehner, aber erneut klären die Veilchen.
Hamburger SV Hansa Rostock
40
14:10
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Hamburger SV)
John Verhoek behauptet einen Pass in die Tiefe, aber Jonas Meffert schreckt nicht davor zurück, einen möglichen Angriff mit einer resoluten Grätsche im Keim zu ersticken. Weil er damit in erster Linie seinen Gegenspieler erwischt, sieht er jetzt ebenfalls die Gelbe Karte.
Hamburger SV Hansa Rostock
39
14:10
Die Rothosen stabilisieren sich im Zentrum, das inzwischen wieder gut verdichtet wird. Das zieht dem Aufbäumen der Gäste ein Stück weit den Zahn. Rostock ist weiterhin bemüht, findet aber kaum eine Lücke.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
39
14:09
Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Malik Batmaz
Karlsruhe hat das Spiel gedreht und geht etwas überraschend in Führung! Hofmann gewinnt in der FCH-Hälfte das Leder und treibt dann über Wanitzek sofort den Konter an. Karlsruhes Nummer zehn führt die Kugel bis kurz vor den Strafraum und schickt dann Batmaz rechts durch. Der Stürmer hebt den Ball gefühlvoll am Fünfmetereck über Müller hinweg in die Maschen! Mainka und Hüsing kommen mit ihren Klärungsversuchen auf der Linie zu spät!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
38
14:09
Gondorf zögert vor dem Heidenheimer Strafraum zu lange mit dem Abschluss. Burnić geht dazwischen und muss dann vom KSC-Kapitän am schnellen gegenstoß gehindert werden. Stieler belässt es bei einer Ermahnung.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
38
14:08
Schröter nimmt sich mal einer Ecke von der rechten Seite an. Die fliegt gefährlich auf den ersten Pfosten, aber ein Spieler in Gelb-Schwarz verpasst knapp!
Hamburger SV Hansa Rostock
36
14:07
Kittel ist kaum vom Ball zu trennen und marschiert durchs Zentrum hindurch, wo er schließlich auch ungestört abschließen kann. Der stramme Linksschuss aus gut 25 Metern flattert unangenehm, aber Kolke kann das Geschosse entschärfen und frontal wegfausten, wo seine Vorderleute endgültig klären.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
35
14:06
Karlsruhe scheint sich in den letzten Minuten etwas vom Druck der Gäste befreien zu können. Dennoch sind weiterhin 8:3 Torschüsse für Heidenheim Ausdruck der Kräfteverhältnisse bis hierhin.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
35
14:05
Was macht Broll denn da? Der Torwart möchte den Ball wegschlagen, doch trifft Jonjic an der Hüfte! Zu seinem Glück springt der Ball zur Seite zu Sollbauer, der die Situation beruhigt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
33
14:04
Ein vermeintliches Foulspiel von Schröter an Baumgart wird zuückgepfiffen, was für Aufregung beim Dresdner sorgt. Beide Spieler haben ihre Beine da ausgestreckt, insofern ist die Entscheidung wirklich unglücklich, aber auch hier kann Brych die Emotionen wieder einfangen.
Hamburger SV Hansa Rostock
34
14:04
Gelbe Karte für John Verhoek (Hansa Rostock)
Jetzt kommt die Derby-Stimmung auf dem Platz an. Nach einem Foul an Rizzuto kommt es zur Rudelbildung, in der insbesondere Reis und Fröde aneinander geraten. Letztlich geht allerdings nur Verhoek, der dem Unparteiischen zum wiederholten Male auffällt, mit der Gelben Karte aus der Situation heraus. Der Schiedsrichter zeigt an, dass er die Karte als Summe mehrerer kleiner Vergehen vergibt.
Hamburger SV Hansa Rostock
33
14:03
Hansa wird immer stärker und kommt zur ersten gut herausgespielten Torchance. Nach Angriff über rechts landet die Kugel bei Behrens, der beim Linksschuss aus 16 Metern allerdings wegrutscht. Der nicht allzu harte Abschluss aufs rechte untere Eck ist kein Problem für Johansson, der rechtzeitig unten ist und sicher zupackt.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
32
14:03
Wanitzek hebt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an den langen Pfosten. Gordons Kopfball ist aber zu unpräzise und kein Problem für Müller.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
31
14:01
Die Partie leistet sich immer wieder Ruhezeiten, in denen meist Dynamo den Ball hinten laufen lässt.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
29
14:01
Fast kommt der KSC unverhofft zum 2:1! Gondorf wird von Kobald mit einem langen Ball links in die Box geschickt. Der Kapitän schlägt an der Grundlinie nochmal einen Haken und chippt das Leder dann auf den Fünfer. FCH-Keeper Müller kommt raus und boxt den Ball genau ins Gesicht von Hofmann. Von da aus trudelt die Kugel nur denkbar knapp am linken Pfosten vorbei!
Hamburger SV Hansa Rostock
31
14:01
Gelbe Karte für Ludovit Reis (Hamburger SV)
Frontal grätscht Reis ziemlich hart in seinen Gegenspieler rein. Die Gelbe Karte verdient der Torschütze zum 2:0 sich sehr redlich.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
27
13:59
Schöppner schickt Kühlwetter mit einem tollen Steilpass aus dem Mittelfeld rechts in den Sechzehner. Dem Angreifer springt der Ball bei der Annahme aber etwas zu weit weg. So kann Gersbeck aus dem Kasten stürzen und die Kugel sichern.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
28
13:58
Jetzt wird Königsdorffer mit einem starken Pass aus der Abwehr weit in den Strafraum der Veilchen geschickt, doch vor dem letzten Verteidiger trifft er die falsche Entscheidung, möchte nochmal querlegen und spielt geradewegs in die Füße eines Auers!
Hamburger SV Hansa Rostock
28
13:58
Gelbe Karte für Bakery Jatta (Hamburger SV)
Duljević ist mit dem Ball am Fuß schneller als Jatta, der seinen enteilenden Gegenspieler am Trikot festhält. Der Unparteiische entscheidet auf taktisches Foul und zückt dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
26
13:58
Wanitzek lässt Theuerkauf im Mittelfeld beim Luftzweikampf auflaufen, was dem Heidenheimer gar nicht gefällt. Nach einer kurzen Diskussion geht es aber schnell weiter.
Hamburger SV Hansa Rostock
26
13:57
Nach einer Ecke von links kommen die Ostseestädter zu einer weiteren guten Gelegenheit. Rizzuto führt kurz auf Rhein aus, hinterläuft, bekommt die Kugel zurück und flankt dann scharf in den Sechzehner. Vom Rücken von Schonlau prallt das Leder direkt in die Füße von Duljević, der aus zwölf Metern frei abschließen kann, den Ball allerdings nicht richtig trifft.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
27
13:57
Stark räumt Nazarov im Mittelfeld um und hat Glück, dass Brych auf eine Gelbe Karte verzichtet.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
26
13:56
Vorne links an der Eckfahne versuchen Löwe und Daferner eine Chance zu kreieren, aber nach einem Missverständnis rollt der Pass von Löwe geradewegs ins Toraus.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
24
13:55
Der FCH dominiert inzwischen die Partie und hätte sich das 2:1 verdient. Karlsruhe wirkt gerade etwas verunsichert und leistet sich im Spielaufbau viele einfache Fehlpässe.
Hamburger SV Hansa Rostock
24
13:55
Zum zweiten Mal in der Partie fällt Schonlau mit einem sehr unsauberen Pass auf, aber Kittel kann den Patzer seines Mitspielers gerade noch spielerisch ausbügeln und den unpräzisen Ball behaupten, ehe erneut eine Rostocker Chance daraus entsteht.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
24
13:54
Kurz darauf bekommt Dresden eine Ecke zugesprochen. Löwe legt sich den Ball zurecht, hebt den rechten Arm, spielt dann kurz auf Schröter, der sich jedoch verdribbelt und den Ball verliert.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
23
13:53
Die Gelb-Schwarzen greifen über Daferner an, doch die Flanke wird im Zentrum geblockt.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
21
13:53
Nächster Abschluss für die Schmidt-Elf. Kleindienst dribbelt sich von der rechten Seite ins Zentrum und zieht aus 22 Metern per Aufsetzer ab. Keeper Gersbeck packt im langen Eck sicher zu.
Hamburger SV Hansa Rostock
21
13:51
20 Minuten sind rum und die Kogge schwimmt. Defensiv fehlt Hansa jegliche Ordnung. Der HSV wittert die Chance, früh die Vorentscheidung zu erzielen. Die Rothosen drücken massiv, während Rostock um Entastung ringt.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
19
13:51
Heidenheim will den erneuten Führungstreffer! Kleindienst hat halblinks vor dem Strafraum sehr viel Freiraum und steck für Mohr in den Strafraum durch. Gersbeck hat mit dem Aufsetzer auf die rechte Ecke leichte Probleme, aber der KSC bekommt den Abpraller schlussendlich verteidigt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
20
13:50
Baumgart vergibt die nächste gute Chance! Zuvor dribbelt sich Kühn extrem stark gegen vier Dresdner durch und gelangt irgendwie links in den Strafraum, ehe er auf den freien Baumgart querlegt. Der schießt sehr hastig und zieht den Ball so aus gut elf Metern links neben das Tor!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
18
13:49
Dicke Chance für die Gäste! Mohr chippt das Leder aus dem Zentrum nach rechts in die Box zum einlaufenden Kühlwetter. Der Offensivmann nimmt das Zuspiel stark mit und versucht Gersbeck dann aus spitzem Winkel per Lupfer zu überwinden. Der Ball geht aber ans rechte Außennetz.
Hamburger SV Hansa Rostock
18
13:48
Tooor für Hamburger SV, 2:0 durch Ludovit Reis
Und erneut lässt sich die Defensive der Kogge mit einem einfachen Doppelpass überlisten, woraufhin es zur 2:0-Führung der Gastgeber klingelt. Gyamerah passt auf Kittel und ist nach dem Doppelpass frei links durch. Aus spitzem Winkel schließt er aber nicht blind ab, sondern legt mit viel Übersicht für den im Rückraum lauernden Reis ab, der aus fünf Metern mit links nur noch draufhalten muss. Kolke kann aus dieser Distanz nichts mehr machen und der Ball zappelt im Netz.
Hamburger SV Hansa Rostock
17
13:48
Wieder ist Glatzel nach einem einfachen Steckpass durch und kann aus zehn Metern halbrechter Position abschließen. Kolke steht aber gut und verknappt den Winkel stark, sodass er den Abschluss in Richtung langes Eck wegfausten kann.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
16
13:47
Van Rhijn spielt im Aufbau einen schlimmen Fehlpass genau in die Füße von Schöppner, der von der Mittellinie startet und Dampf in Richtung Gersbeck macht. Am Ende zögert der Mittelfeldmann aber zu lange und wird durch Breithaupt vom Ball getrennt.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
16
13:46
Löwe treibt den Ball von seiner linken Seiten vor den Strafraum und zieht ab. Den leicht abgefälschten Schuss kann Männel aber sichern. Im Gegenzug setzt sich Nazarov rechts im Strafraum gegen einen Verteidiger durch, um aus spitzem Winkel zu schießen. Allerdings deckt Broll das kurze Eck und fängt den Ball.
Hamburger SV Hansa Rostock
16
13:46
Die Ostseestädter tasten sich immer mal wieder nach vorne, finden aber in der gut sortierten HSV-Defensive kaum eine Lücke. Gegen das hohe Pressing der Rothosen verlieren die Rostocker überdies immer wieder schnell den Ball. Der sechsfache Deutsche Meister macht das richtig gut.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
14
13:45
Temporeiche Anfangsviertelstunde in Karlsruhe. Beide Mannschaften suchen mit offenem Visier den Weg nach vorne.
Hamburger SV Hansa Rostock
13
13:44
Der HSV macht weiterhin Druck. Nach einer Ecke von rechts stehen sich zwar Heyer und Glatzel gegenseitig im Weg, aber Verhoek klärt anschließend viel zu fahrig, sodass Heyer aus 13 Metern halblinker Position noch einmal frei zum Schuss kommt. In Rückenlage knallt er die Kugel aber in den verregneten Himmel.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
13
13:44
Plötzlich erobert Dynamo den Ball tief in der gegnerischen Hälfte und spielt von links vor den Strafraum. Dort wartet Yannick Stark und schießt wuchtig auf die linke Torhälfte. Männel taucht ab und hält den Ball fest!
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
12
13:43
Christoph Daferner geht einem kurzen Rückpass energisch nach und setzt zur Grätsche an. Vor ihm klärt Männel den Ball und fällt dann spektakulär über den liegenden Angreifer. Brych beruhigt die Gemüter und lässt weiterspielen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
11
13:42
Beinahe das 2:1 für Heidenheim! Busch hat auf dem rechten Flügel etwas Platz und flankt aus dem Halbfeld nach innen. Dort ist Kühlwetter mit dem langen Bein vor Gordon am Leder und verlängert die Hereingabe aufs lange Eck. Doch der Ball hüpft ganz knapp am linken Pfosten vorbei!
Hamburger SV Hansa Rostock
11
13:41
Zehn Minuten sind rum und die Hamburger denken gar nicht daran, vom Gaspedal zu gehen. Die Rothosen lauern weiter und wollen nachlegen. Die Ostseestädter sind zwar bemüht, weiterhin dagegen zu halten, sind aber von der Wucht der Gastgeber bisweilen überfordert.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
10
13:41
Gut gespielt von Männel, der mit einem weiten Abschlag Nazarov rechts auf die Reise schickt. Der spielt fast direkt ins Zentrum, von wo Jonic aus gut 16 Metern schießen kann. Im Tor steht Broll gut, geht auf ein Knie und sichert den Ball.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
9
13:39
Gegenüber holen die Veilchen ebenfalls einen Eckball heraus. Tom Baumgart tritt an, doch schlenzt den Ball direkt in die Arme des Torwarts.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
8
13:39
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Malik Batmaz
Dem KSC gelingt die prompte Antwort! Eine Ecke von der linken Seite wird lang auf den zweiten Pfosten gezogen, wo sich Breithaupt im Kopfballduell durchsetzt und nochmal quer ins Zentrum köpft. Auf Höhe des Elfmeterpunkts steht Batmaz völlig frei, nimmt die Kugel per Dropkick und vollendet damit unten links ins Netz! Müller ist noch leicht dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
8
13:38
Chris Löwe bringt den ersten Eckball der Partie ins Zentrum. Am ersten Pfosten köpft Hochscheidt die Kugel kurz aus dem Sechzehner, sodass Borrello den springenden Ball direkt nimmt. Deutlich drüber!
Hamburger SV Hansa Rostock
8
13:38
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Robert Glatzel
Nach zwei guten Chancen auf beiden Seiten geht der HSV mit dem nächsten gefährlichen Angriff prompt mit 1:0 in Führung. Ein sensationeller Kittel-Pass bedient Alidou auf dem linken Flügel, der ungestört ins Zentrum flanken kann, wo Glatzel genau dort steht, wo ein Torjäger stehen muss. Aus fünf Metern muss der 27-Jährige das Leder nur noch über die Linie drücken und nagelt den Ball dabei unter die Latte. Keine Chance für Kolke.
Hamburger SV Hansa Rostock
7
13:37
Auf der anderen Seite leistet sich Schonlau im Aufbauspiel einen katastrophalen Fehlpass. Duljević ist auf dem rechten Flügel frei durch und flankt scharf ins Zentrum, wo Vušković die Kugel klären will, allerdings gefährlich aufs eigene Tor bringt. Johansson kann den Einschlag mit einem starken Reflex verhindern.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
6
13:37
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Tim Kleindienst
Die frühe Führung für Heidenheim! Kühlwetter behauptet das Leder zentral vor dem Strafraum und legt nach links rüber zu Kleindienst. Der FCH-Stürmer lässt Gondorf und Wanitzek aussteigen und schließt danach wuchtig mit links ab. Der Flachschuss landet präzise neben dem Innenpfosten im rechten Eck. Gersbeck hat keine Chance!
Hamburger SV Hansa Rostock
5
13:35
Der erste Abschluss der Partie gehört den Hausherren. Glatzel macht ein Zuspiel von links im Sechzehner gegen gleich zwei Spieler fest und kommt im Fallen aus der Drehung heraus dann sogar noch zum Abschluss. Er trifft die Kugel zwar nicht perfekt, der Schuss kommt aber dennoch sehr platziert aufs linke untere Eck. Kolke streckt sich und kann das Leder sicher festhalten.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
5
13:35
Da ist die erste große Chance! Links wird Baumgart steil geschickt, der von der Strafraumgrenze in die Mitte spielt. Nazarov grätscht dem Ball entgegen, aber auch Broll kommt aus dem Tor. Aus ganz kurzer Distanz, kann er den Torwart nicht überwinden! Gute Arbeit vom Schlussmann.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
4
13:34
Auch die Hausherren nähern sich erstmals an. Aus der zweiten Reihe schießt Sam Schreck, doch auf diesen Versuch kann sich Broll lange vorbereiten und fängt den Ball sicher.
Hamburger SV Hansa Rostock
4
13:34
Die Kogge ist nicht nach Hamburg gekommen, um sich hier zu verstecken. Rostock geht das Tempo voll mit und hält im Rahmen einer schnellen Anfangsphase voll dagegen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
3
13:34
Nach Mohrs Ecke von der rechten Seite hält Föhrenbach am kurzen Pfosten den Kopf rein. Die Kugel fliegt aber recht deutlich drüber. Gersbeck muss nicht eingreifen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
3
13:34
Schröter bringt die nächste Flanke. Die flache Hereingabe nimmt allerdings Männel auf.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
2
13:32
Die erste kleine Möglichkeit für die SGD. Daferner empfängt eine Flanke von der rechten Seite, die ihm allerdings auf Hüfthöhe entgegenfliegt. Er hebt sein Bein und verlängert den Ball aus gut elf Metern mit dem Oberschenkel über das Tor.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
1
13:31
Referee Tobias Stieler hat das Spiel angepfiffen! Heidenheim hat in roten Trikots angestoßen, Karlsruhe ist ganz in Blau unterwegs.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
1
13:31
Spielbeginn
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
1
13:30
Dresden stößt an! Die Kugel rollt in Aue. Los geht die wilde Fahrt!
Hamburger SV Hansa Rostock
1
13:30
Der Ball rollt im Volksparkstadion. Die Hausherren treten in ihren gewohnten weißen Trikots über den roten Hosen und blauen Stutzen an. Die Gäste aus der Ostseestadt laufen in roten Trikots über blauen Hosen auf. Los geht's.
Hamburger SV Hansa Rostock
1
13:30
Spielbeginn
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
1
13:30
Spielbeginn
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
13:28
Die Mannschaften betreten den Platz des Erzgebirgsstadion. Die Zuschauer fehlen, doch das Steigerlied spielt. Es dauert nicht mehr lange!
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
13:23
Statistisch gesehen sind die Heidenheimer im Vorteil. Karlsruhe gewann nur zwei der letzten zehn Duell in der zweiten Liga bei fünf Remis und drei Siegen für den FCH. Zudem gelang dem KSC in fünf Heimspielen gegen Heidenheim noch kein Sieg.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
13:21
Nach seinem letzten Auftritt auf internationalem Parkett darf der erfahrene Dr. Felix Brych das Sachsenderby pfeifen. Alleine diese Besetzung betont die Brisanz dieses Duells.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
13:13
Es ist das 100. Pflichtspiel zwischen Aue und Dresden. Zuletzt trafen sich beide Mannschaft am 8. März diesen Jahres im Rudolf-Harbig-Stadion, als Dynamo dank eines Doppelpacks von Patrick Schmidt die Partie drehte. Die frühe Führung Jan Hochscheidts genügte den Veilchen nicht.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
13:11
Bei den Heidenheimern belässt es Schmidt gegenüber dem 3:0 gegen Regensburg bei einer Änderung. Burnić startet im defensiven Mittelfeld anstelle von Geipl.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
13:05
Angesichts des verdienten 3:1-Erfolgs von Dynamo über den Karlsruher SC sieht Alexander Schmidt wenig Grund für Spielerwechsel. Lediglich Julius Kade muss im Vergleich zum jüngsten Heimsieg zu Beginn von der Bank aus zuschauen. Ersetzt wird er von Luca Herrmann.
Hamburger SV Hansa Rostock
13:03
Beide Mannschaften stehen sich heute übrigens zum 25. Mal gegenüber. Von den bisherigen 24 Duellen gingen 13 Partien an den HSV (fünf Remis, sechs Niederlagen), der die letzten vier Begegnungen mit der Kogge bei 14:1-Toren allesamt gewinnen konnte. Nach 24 Aufeinandertreffen in der Bundesliga stehen sich beide Teams heute übrigens zum ersten Mal in der 2. Bundesliga gegenüber und prallen erstmals seit Mai 2008 wieder in einem Pflichtspiel aufeinander.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
12:57
Sören Gonther und Soufiane Messeguem fehlen Aue-Trainer Pavel Dotchev nach der klaren 4:0-Niederlage bei Werder Bremen. Außerdem setzt der Trainer Omar Sijarić zu Beginn auf die Bank. Dafür stehen Jan Hochscheidt, Tom Baumgart und Erik Majetschak in der Startelf.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
12:57
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen. KSC-Trainer Eichner wechselt im Vergleich zum 1:3 in Dresden zweimal. Neben van Rhijn, der hinten rechts für Thiede (verletzt) verteidigt, rückt Batmaz für den gesperrten Choi auf den rechten Flügel.
Hamburger SV Hansa Rostock
12:56
Dass ausgerechnet in den Kellerduellen gegen Aue (1:2) und Ingolstadt (1:1) keine Dreier geholt wurden, ist für die Elf von Jens Härtel dennoch ärgerlich. Der Übungsleiter justiert drei Mal an seiner Startformation nach, die zuletzt zuhause nur 1:1 gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Oberbayern spielte. Julian Riedel, Thomas Meißner und Hanno Behrens rücken für Bentley Bahn (Bank), Nico Neidhart und Damian Roßbach (beide nicht im Kader) in die Startformation.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
12:50
Die Heidenheimer hingegen haben sich in den letzten Wochen wieder an die Aufstiegsränge herangepirscht. Mit zuletzt drei Siegen in Folgen ist der FCH auf Platz sieben geklettert und könnte bei einem Auswärtserfolg in Karlsruhe sogar auf den Relegationsplatz klettern und die Hinrunde damit auf dem dritten Rang beenden. Heidenheims Cheftrainer Frank Schmidt erwartet aber ein intensives Spiel: "Es wird ein enges Duell auf Augenhöhe. Die Kleinigkeiten werden entscheiden. Es wird wichtig sein, dass wir in der Defensive ein gutes Positionsspiel haben. Wir müssen die Offensivbemühungen des Gegners frühzeitig unterbinden."
Hamburger SV Hansa Rostock
12:49
Der FC Hansa Rostock kann mit dem bisherigen Abschneiden durchaus zufrieden sein. Die Ostseestädter haben nur eines ihrer letzten sechs Pflichtspiele verloren (drei Siege, zwei Remis). Aus den letzten drei Ligaspielen gegen Aue, Paderborn und Ingolstadt holte die Kogge allerdings nur zwei von neun möglichen Zählern. Noch hat der Aufsteiger aber ein kleines Polster auf die Abstiegsränge und schließt die Hinrunde damit definitiv über dem Strich ab.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
12:48
Zwei Siege feierte Dresden in den letzten drei Spielen und schwang sich damit auf einen guten 12. Platz. Im Zuge des gestrigen Sieges von Hannover fielen die Sachsen zwar auf Position 13 zurück, doch können heute die richtige Antwort geben. Mit einem Sieg im "Schacht" würde Dynamo den Abstand auf den Relegationsrang auf acht Punkte vergrößern. Damit wären sie einem Aufstiegsplatz tatsächlich näher als den Abstiegsplätzen.
Hamburger SV Hansa Rostock
12:42
Tim Walter reagiert auf den jüngsten Rückschlag personell überhaupt nicht. Der 46-jährige Übungsleiter der Hamburger entsendet exakt die gleiche Startelf in das letzte Spiel der Hinrunde, die letzten Sonntag von Beginn an spielte. Keine Wechsel also bei den Rothosen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
12:39
Es ist das Derby im "Schacht"! Der FC Erzgebirge Aue möchte nach zwei Niederlagen in Folge gegen Dynamo Dresden wieder punkten. Aufgrund des gestrigen Unentschiedens zwischen Kiel und Sandhausen können die Veilchen als Sieger des Spieltags einen gelungenen Hinrundenabschluss hinlegen. Allerdings müssen sie auf die Unterstützung der Fans verzichten: Im Erzgebirgsstadion sind keine Zuschauer zugelassen.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
12:39
Vor dem letzten Spieltag der Hinrunde rangiert der Karlsruher SC im Mittelfeld der Tabelle. Mit bisher 21 Punkten steht der KSC auf Rang 10. Nach dem bitteren 1:3 in Dresden in der Vorwoche will die Mannschaft von Christian Eichner den letzten Saisonsieg einfahren und damit zumindest mal wieder den Anschluss an das obere Tabellendrittel herstellen. "Trotz unserer Ausfälle bin ich überzeugt, dass wir am Sonntag eine Mannschaft auf dem Platz sehen werden, die wieder eine Reaktion zeigt. Heidenheims Spielweise ist robust, sie bringen das Woche für Woche auf den Platz. Sie sind unaufgeregt und sie wissen was notwendig ist", blickte KSC-Trainer Eichner voraus.
Hamburger SV Hansa Rostock
12:38
Nach 13 aufeinanderfolgenden Pflichtspielen ohne Niederlage im Ligabetrieb sowie im DFB-Pokal musste der Hamburger SV am vergangenen Wochenende mal wieder einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Nach zwei Heimsiegen in Serie über Regensburg (4:1) und Ingolstadt (3:0) unterlagen die Rothosen am letzten Sonntag Hannover 96 im Nordduell mit 0:1. Gelingt heute jedoch der Heimsieg gegen Aufsteiger Rostock, könnte die Walter-Elf dennoch wieder zu den Aufstiegsrängen aufschließen.
Erzgebirge Aue Dynamo Dresden
Herzlich willkommen zum Spiel Erzgebirge Aue - Dynamo Dresden! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 17. Spieltag der 2. Bundesliga.
Karlsruher SC 1. FC Heidenheim 1846
Herzlich willkommen zum Spiel Karlsruher SC - 1. FC Heidenheim 1846! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 17. Spieltag der 2. Bundesliga.
Hamburger SV Hansa Rostock
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Volksparkstadion. Hier empfängt der Hamburger SV heute um 13:30 Uhr den FC Hansa Rostock im Rahmen des 17. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0434205972:442865
2Werder BremenWerder BremenWerderSVW34189765:432263
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341612667:353260
4SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98341861071:462560
5FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34169961:461557
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH341571243:45-252
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341312956:441251
81. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341491149:49051
9Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE341291346:54-845
10Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF953411111245:42344
11Hannover 96Hannover 96HannoverH96341191435:49-1442
12Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC349141154:55-141
13Hansa RostockHansa RostockRostockROS3410111341:52-1141
14SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3410111342:54-1241
15Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV3410101450:51-140
16Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD347111633:46-1332
17Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE34682032:72-4026
18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI34492130:65-3521
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC Schalke 04Simon TeroddeFC Schalke 04303021
2Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV342210,65
3Werder BremenMarvin DuckschWerder Bremen332130,64
4Werder BremenNiclas FüllkrugWerder Bremen331920,58
Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC331900,58

Aktuelle Spiele