8. Spieltag
25.09.2021 20:30
Beendet
Servette
Servette Genève
1:1
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1:1
  • Miroslav Stevanović
    Stevanović
    32.
    Kopfball
  • Stjepan Kukuruzović
    Kukuruzović
    44.
    Elfmeter
Stadion
Stade de Genève
Zuschauer
11.227
Schiedsrichter
Stefan Horisberger

Liveticker

90
22:28
Fazit:
Das Léman-Derby endet mit einem 1:1! Servette Genève rannte praktisch 90 Minuten an und erarbeitete sich einige Chancen, doch letztlich konnte Lausanne das Halbzeitergebnis halten. Die Gäste waren äußerst glücklich durch einen Penalty zum Ausgleich gekommen, nachdem sich Cespedes unklug angestellt hatte. Im zweiten Durchgang traf dann Imeri das Lattenkreuz, Stevanović vergab aus guter Position und Schalk schoss den eigenen Mann an. So wird Servette heute mit dem Gefühl aus dem Spiel gehen, zwei Punkte verloren zu haben. Auf der anderen Seite hat sich Lausanne defensiv voll reingeworfen und zeitweise sehr sicher gestanden. Entsprechend haben sie sich einen Punkt zumindest hinten verdient. Das war's vom Genfersee. Einen schönen Samstag noch!
90
22:24
Spielende
90
22:22
Jetzt stehen sie sich selbst im Weg! Eine schöne Komination bringt Schalk in Position, der aus 16 Metern freistehend schießen kann. Doch genau in dem Moment kreuzt Kyei seinen Weg und blockt den Schuss mit dem Hinterteil!
90
22:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
22:20
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Elton Monteiro
89
22:20
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Simone Grippo
89
22:20
Erst fordern die Genfer Elfmeter und wenig später hat Stevanović die Chance! Zunächst springt der Ball nach einer Billard-Situation an den Arm eines Verteidigers. Das reicht niemals für einen Penalty. Die Hausherren bleiben aber dran und bringen Stevanović ins Spiel. Der dribbelt sich rechts vorm Tor an zwei Verteidigern vorbei, gerät jedoch beim Schuss in Rücklage und hebt ihn aus sieben Metern über die Latte!
87
22:18
Erneut tritt Kukuruzović an, erneut geht ein Angreifer zu Boden, während Servette klärt, doch diesmal gibt es keinen Pfiff von Horisberger. Die Grenats haben die Situation überstanden.
86
22:18
Bei einem der wenigen Angriff der Waadtländer holen die Gäste einen Freistoß heraus. So ähnlich lief das doch schon in der ersten Halbzeit, bevor es einen Penalty gab.
85
22:16
Stevanović und Suzuki leisten sich immer wieder spannende Duelle auf der rechten Angriffsseite. Diesmal scheint sich der Stürmer erneut durchzusetzen, doch bei seiner Flanke überschreitet der Ball um ein paar Zentimeter die Grundlinie.
83
22:14
Einwechslung bei Servette Genève: Moussa Diallo
83
22:14
Auswechslung bei Servette Genève: Anthony Sauthier
81
22:12
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Brahima Ouattara
81
22:12
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Zeki Amdouni
81
22:12
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Trae Coyle
81
22:12
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Cameron Puertas
79
22:10
Schalk hebt den Ball ins Zentrum, doch da ist erneut ein Romand aus Lausanne im Weg.
76
22:08
Links im Strafraum ist Schalk das Ziel von einem Steilpass, doch lässt ihn bei der Annahme unfreiwillig durchrollen. So ist die Chance vertan.
74
22:06
Valls schlägt den nächsten Corner von links weit in die Mitte, doch findet nur den Kopf von Cameron Puertas. Der Zehner der Blau-Weissen legt den Ball versehentlich für den anrauschenden Sauthier vor, der die Kugel aus gut 27 Metern aber nur auf die Tribüne hämmert.
74
22:05
Bis auf den Pausenwechsel kommen nun die ersten Spielertäusche ins Spiel. Diese könnten sich in den nächsten Minuten häufen.
73
22:04
Einwechslung bei Servette Genève: Alexis Antunes
73
22:04
Auswechslung bei Servette Genève: Ronny Rodelin
73
22:04
Einwechslung bei Servette Genève: Alex Schalk
73
22:04
Auswechslung bei Servette Genève: Kastriot Imeri
71
22:03
Die Servettiens haben viele Ideen, um in den Strafraum zu gelangen, doch im Moment schlagen alle fehl. Lausanne ist eng am Gegner und lässt nichts zu.
68
21:59
Mahou und Amdouni können den Ball im Strafraum der Grenats behaupten und legen schließlich für Kukuruzović ab. Der Torschütze nimmt den Ball direkt, doch haut ihn über den Kasten von Frick!
67
21:58
Für den Moment können die Waadtländer sich etwas befreien und Entlastung schaffen. Zuvor kamen sie kaum aus dem ersten Felddrittel heraus.
63
21:55
Die anschließende Ecke findet den Kopf Rodelin, der das Leder nun knapp übers Tor drückt.
62
21:54
Aus der zweiten Reihe visiert Rodelin das linke Eck an, in das Diaw schnell abtaucht und den Schuss pariert.
61
21:52
Trazié Thomas hat enormes Glück, dass er noch auf dem Feld steht! An der Seitenlinie will er seinen Mitspieler bei der Balleroberung unterstützen, tritt dem Gegner aber stattdessen mit voller Wucht auf den Fuß. Unter normalen Umständen ist das die zweite Gelbe Karte für ihn!
60
21:51
Rechts im Strafraum verliert Stevanović den Ball, aber bekommt ihn zurück, als Rodelin energisch nachsetzt. So kann der Außenstürmer bis zur Grundlinie hinunterziehen und chippt den Ball in die Mitte. Allerdings klären dort die Verteidger in blau-weiß.
57
21:48
Imeri ans Lattenkreuz! Auf einmal lässt der 21-jährige etwa 20 Meter vor dem Tor einen Strahl ab, dass Diaw regungslos stehenbleibt! Mit richtig Tempo fliegt das Ding auf den rechten Winkel zu, doch senkt sich nicht rechtzeitig, sondern prallt unter dem Aufschrei der Zuschauer ans Gebälk!
55
21:47
Den fälligen Freistoß führt Imeri nach kurzer Behandlung selbst aus und schlägt ihn wuchtig auf den zweiten Pfosten. Dort springt Rouiller hoch, aber ist zwei, drei Zentimeter zu kurz, weshalb der Ball von seiner Stirn mit viel Zug übers Tor fliegt!
54
21:45
Gelbe Karte für Karim Sow (FC Lausanne-Sport)
Imeri trickst Sow aus und treibt den Ball die linke Seitenlinie entlang, als ihn der Verteidiger plötzlich wieder einholt und seitlich von hinten umsenst!
52
21:43
Lausanne-Sport bringt das Netz zum Zittern! Suzuki kann vor dem Strafraum quer links hinauslegen, sodass Zeki Amdouni völlig freie Bahn hat. Mit links jagt er die Kugel kurz ins Außennetz! Das wäre fast die überraschende Führung gewesen!
51
21:42
Stevanović schlägt eine Flanke in Richtung Elfmeterpunkt, doch die gerät zu scharf für die einlaufenden Kollegen und springt neben der Eckfahne ins Toraus.
47
21:38
Hinten links verschätzt sich Suzuki und gibt damit Stevanović Raum zu flanken. Der Ball kommt flach auf den ersten Pfosten, wo Sasso einläuft, allerdings durchlässt, obwohl kein Mitspieler hinter ihm ist. Vielleicht wollte er den Ball mit der Hacke aufs Tor bringen, dann sah das wiederum sehr ungelenk aus.
46
21:37
Mit einem Wechsel geht es weiter. Horisberger gibt den Ball einmal mehr frei.
46
21:36
Einwechslung bei FC Lausanne-Sport: Hicham Mahou
46
21:36
Auswechslung bei FC Lausanne-Sport: Jean N'Guessan
46
21:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:23
Halbzeitfazit:
Servette Genève muss sich zur Pause im Léman-Derby mit einem 1:1 gegen den FC Lausanne-Sport begnügen! Die Grenats stellten über die gesamte Halbzeit die aktivere Mannschaft und belohnten sich nach mehreren guten Gelegenheiten in der 31. Minute. Stevanović vollendete eine feine Flanke von Valls per Kopf. Der FCLS setzte dem extrem wenig entgegen, bis Suzuki einen Freistoß auf der linken Seite herausholte. Der Standard führte nach dem Reißen von Boris Cespedes zum Elfmeter, den Stjepan Kukuruzović souverän unten links versenkte. So sind all die Bemühungen der Genfer auf Null gestellt und das Spiel ist völlig offen. Gleich geht es weiter!
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
45
21:18
Zwei Gelbe Karten gibt es für die beiden Spieler, die eine Rudelbildung angezettelt haben. Husic fehlt damit bereits im nächsten Match.
45
21:18
Gelbe Karte für Vincent Sasso (Servette Genève)
45
21:17
Gelbe Karte für Anel Husic (FC Lausanne-Sport)
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
21:16
Die Emotionen kochen über im Léman-Derby, nachdem Suzuki fernab vom Ball Stevanović mit dem ausgefahrenen Arm blockt!
44
21:15
Tooor für FC Lausanne-Sport, 1:1 durch Stjepan Kukuruzović
Ein blitzsauberer Penalty, wuchtig ins linke untere Eck, bringt Lausanne-Sport den überraschenden Ausgleich! Frick hat die richtige Ecke erahnt, doch ist hier machtlos!
43
21:14
Gelbe Karte für Boris Cespedes (Servette Genève)
Cespedes hat bei der Verteidigung etwas zu sehr gezogen und gezerrt, weshalb es hier einen berechtigten Elfmeter gibt!
42
21:14
Frick stellt seine Mauer, während sich Stjepan Kukuruzović den Ball zurechtlegt. Der Ball fliegt hoch in die Mitte, Frick läuft aus dem Tor, Sow geht zu Boden und plötzlich zeigt Horisberger auf den Elfmeterpunkt! Es gibt Penalty für Lausanne!
41
21:12
Links vom Strafraum holt Suzuki einen Freistoß gegen Rodelin heraus.
39
21:10
Schnell geht es für Sow an die Seitenlinie, um ein neues Trikot zu holen.
38
21:10
Kiey zieht und reißt am Trikot eines Waadtländers, der sich im Anschluss über ein zerrissenes Jersey beklagen muss. Da LS die Kugel in den eigenen Reihen hält, geht es allerdings mit dem Vorteil weiter.
37
21:08
Eine lange Flanke aus dem linken Halbfeld fängt Diaw ab. Der Goalie braucht sehr lange, um den Ball wieder ins Feld zu bringen. So recht weiß er nicht, wem er den Ball hier anvertrauen kann. Von Lausanne-Sport kommt extrem wenig.
34
21:06
Bei Stevanović macht es Spaß, zuzuschauen. Der Bosnier geht den Bällen nach, hat kluge Einfälle und dazu eben die Abschlussstärke nachgewiesen.
32
21:03
Tooor für Servette Genève, 1:0 durch Miroslav Stevanović
Starker Doppelpass zwischen Valls und Imeri auf der linken Außenbahn, durch den Valls gefühlvoll in die Mitte flanken kann. Stevanović springt dem Ball entgegen und setzt sich problemlos gegen den vor ihm stehenden Suzuki durch. Aus etwa sieben Metern ist auch Diaw beim halbrechts gesetzten Kopfball chancenlos!
31
21:02
Puertas patzt am eigenen Strafraum, sodass Kyei den Ball erobern kann. Nur noch ein Verteidiger deckt das Zentrum, doch genau dieser blockt die flache Hereingabe des Stürmers!
29
21:00
Rechtsaußen setzt sich der aufgerückte Sauthier gegen eine Grätsche und flankt weit in den Strafraum, sodass Imeri hinten einen Volley-Versuch abgegeben kann. Der Ball saust über die Querlatte!
28
20:59
18 Meter vor dem Tor steht Rodelin falsch zum Ball, weshalb er eine Ablage von Kyei nicht selbst verwertet und stattdessen zurück zum Stürmer spielt. Der wird allerdings umringt von zwei Verteidigern und verliert die Kugel schließlich.
26
20:57
Gelbe Karte für Theo Valls (Servette Genève)
Die Verwarnung scheint er wegen zu lauter Reklamation bekommen zu haben. Gefoult haben sich zuvor nämlich Kyei und Husic.
25
20:56
Sow darf kurz durchatmen, nachdem er an einer Flanke der Genfer vorbeitritt. Hinter ihm rechnet aber niemand mit dieser Aktion, sodass der Ball wieder aus dem Strafraum hinaushoppelt.
23
20:54
Nach einer verunglückten Flanke Rodelins teilt Diaw seinen Unmut gegenüber der laschen Verteidigung mit. Die hat dem Gegner scheinbar zu viel Platz gelassen.
22
20:53
Über 20 Minuten sind gespielt im Léman-Derby und die Grenats sind die tonangebende Mannschaft. Die Blau-Weissen gelangen nur selten mit dem Ball aus der eigenen Hälfte heraus.
20
20:51
Jean N'Guessan traut sich 20 Meter vor dem Tor nicht den Abschluss zu und täuscht zweimal an, ehe er rechts hinauslegt. Wenig später fliegt eine Flanke in den Strafraum, die Jérémy Frick abfängt. Damit hat sich der Goalie erstmals ausgezeichnet.
19
20:50
Nach kurzer Behandlungsunterbrechung begibt sich Rodelin an die Seitenlinie, ehe er wieder aufs Feld läuft.
18
20:49
Puertas räumt im Luftzweikampf innerhalb des Strafraums Rodelin um und hat Glück, dass es dafür keinen Penalty gibt. Da er überhaupt nicht den Ball spielt, hat das wenig mit einem normalen Kopfballduell zu tun.
17
20:49
Von links schlägt Valls einen Corner vors Tor, den ein Servettien per Kopf erreicht, allerdings nur im hohen Bogen in die Luft und hinten aus dem Sechzehner verlängert.
16
20:48
Kyei findet sich erneut mit dem Ball am Fuß im Strafraum findet, will von außen jedoch vors Tor flanken. Dort ewartet Diaw das hohe Zuspiel und fängt die Kugel ab.
14
20:46
Nächste Gelegenheit für Valls, nachdem Stevanović eine Flanke von Clichy stark per Kopf in die Mitte legt. Dort behauptet sich Kyei mit dem Rücken zum Tor ehe er klug querlegt auf Valls. Der zentrale Mittelfeldspieler zieht sofort flach ab, doch verpassst hauchzart unten rechts!
13
20:44
Gelbe Karte für Trazié Thomas (FC Lausanne-Sport)
Thomas geht mit offenser Sohle in einen springenden Ball und hat letztlich selbst ein bisschen Glück, dass er seinem Gegenspieler nur auf den Fuß tritt und nicht das Knie oder Schienbein trifft.
11
20:42
Im linken Halbfeld holt Puertas einen Freistoß heraus, den er selbst in den Strafraum schlagen will. Jedoch gerät die Hereingabe etwas zu kurz, sodass Sauthier an der Grenze zum Sechzehner per Kopf klären kann.
8
20:40
Doppelte Chance für Servette! Zunächst rutscht ein Corner auf Rodelin durch, der einen vielversprechenden Schuss in Richtung des linken Ecks abgibt, allerdings vom letzten Verteidigerbein geblockt wird. Kurz darauf legt Stevanović eine Flanke mit dem ersten Kontakt für Valls ab, der aus halbrechter Position nur um Zentimeter das kurze Eck verpasst!
7
20:37
Ein Nebel legt sich über das Feld, nach dem die Fans der Grenats in ihrem Block gezündelt haben.
6
20:37
Nach kurzer Behandlung an der Seitenlinie kehrt Grippo zurück aufs Feld. Das ist ein interessanter Start für seinen neuen Verein.
4
20:36
Rechts arbeitet sich Kyei in den Strafraum und wird von vielen Gegnern umringt, bis plötzlich sein Arm ausfährt. Das ist kein aktiver Schlag, allerdings eine unglückliche Bewegung genau ins Gesicht vom Waadtländer.
3
20:34
Rodelin zu überhastet! Zuvor macht Miroslav Stevanović links vor dem Strafraum stark den Ball fest und legt dann ab für den Kollegen. Rodelin schießt allerdings umständlich mit dem Außenrist, statt den Ball vorher anzunehmen und bugsiert den Ball klar übers Tor.
2
20:33
In der ganz frühen Phase gibt Servette den Ballbesitz ab und lässt den FCLS aufbauen.
1
20:32
Die Gäste nehmen sich den ersten Abschluss. Amdouni zieht aus gut 25 Metern ab und hämmert den Ball rechts am Tor vorbei.
1
20:31
Die Kugel rollt im Stade de Genève! Los geht die wilde Fahrt!
1
20:31
Spielbeginn
20:10
Beim FC Lausanne-Sport feiert heute Simone Grippo sein Debüt, nachdem er nach seinem Transfer vom spanischen Oviedo noch an einer Verletzung laborierte. Bei Servette kehrt Miroslav Stevanović nach einem kleinen Wehwehchen zurück.
19:59
Stefan Horisberger aus Steffisburg wurde mit der Leitung dieser Party beauftragt. Ihm assistieren Jan Köbeli und Remy Zgraggen mit den Fahnen in der Hand.
19:59
Hoffnung könnte Lausanne-Sport aus der vergangenen Saison ziehen. In vier Aufeinandertreffen gewann LS dreimal. Darunter fiel sogar der erste Saisonsieg, als die Waadtländer direkt zum Auftakt der Spielzeit mit 2:1 gegen die Servettien gewann.
19:59
Ganz anders sieht es bei den Romands vom FCLS aus. Drei Niederlagen zum Saisonauftakt folgten drei Unentschieden, darunter ein achtsames 2:2 gegen den FC Basel. Allerdings legten die Waadtländer nicht nach, sondern ließen sich von den Young Boys ein 1:6 einschenken. So wartet Blau-Weiss noch immer auf den ersten Saisonsieg.
19:59
Die Grenats freuen sich über einen zufriedenstellenden Start und waren vor diesem Spieltag als Tabellenvierter punktgleich mit den internationalen Plätzen. Seit vier Spielen sind die Genfer zudem ungeschlagen, nachdem sie unter der Woche dem damaligen Tabellenführer ein Unentschieden abgerungen haben.
19:30
Léman-Derby in Genève! Der Servette FC empfängt um 20:30 den FC Lausanne-Sport! Herzlich willkommen!

Servette Genève

Servette Genève Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084

FC Lausanne-Sport

FC Lausanne-Sport Herren
Stadt
Lausanne
Land
Schweiz
Gegründet
15.09.1896
Stadion
Stade de la Tuilière
Kapazität
12.544